Belletristik Non-Fiction "NF"

1 2 3 4

1 2 3 4

Salman Rushdie: "Knife"

Datum:


Kennziffer:
April 2024


NF 431
Penguin Verlag, München
(gebunden)
255 Seiten
25 €
.
Rezension lesen "Gedanken nach einem Mordversuch" lautet der Untertitel dieses Memoir, das mit der Schilderung des Attentatsversuchs vom August 2022 und der Zeit der Genesung zutiefst beeindruckt. 15 Messerstiche haben es nicht vermocht, den großen Autor umzubringen, stattdessen zeigt er seine ganze menschliche und künstlerische Größe, indem er mit Liebe über den Hass triumphiert. Und dieses Buch ist damit schon jetzt ein Klassiker der Weltliteratur.

Jörg Hartmann: "Der Lärm des Lebens"

Datum:


Kennziffer:
April 2024


NF 430
Rowohlt Verlag, Berlin
(gebunden)
299 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Bekannt durch seine starken Rollen in der "Weissensee"-Serie und als Dortmunder Tatort-Kommissar erzählt der Schauspsieler aus seinem Leben, allerdings nur teils wirklich autobiografisch.

Ann Napolitano: "Hallo, du Schöne"

Datum:


Kennziffer:
April 2024


BEL 1782
DuMont Verlag, Köln
(gebunden)
506 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Ganz große Saga um vier Schwestern, den Zusammenhalt ihrer Familie und einen jungen Mann mit schwerem Kindheisttrauma, der das feste Gefüge gefährdet. Über mehrere Jahrzehnte angelegt und mit grandios gezeichneten Charakteren, fesselt der gar nicht so amerikanische Roman bis zuletzt.

Christian von Ditfurth: "Tag des Triumphs"

Datum:


Kennziffer:
April 2024


BEL 1781
C. Bertelsmann Verlag, München
(gebunden)
508 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Der zweite Fall mit Kommissar Raben, der vor sehr realem Hintergrund für die Gerechtigkeit aber auch für Reinhard Heydrich, den zweitmächtigsten Mann der SS, arbeitet - ein hochspannender Seiltanz.

Mathijs Deen: "Der Retter"

Datum:


Kennziffer:
April 2024


BEL 1780
marebuchverlag, Hamburg
(gebunden)
378 Seiten

23 €
.
Rezension lesen Subtiler Kriminlafall, von einem realen Einsatz der DGzRS inspiriert.

Alvaro Enrigue: "Von Königreichen hast du geträumt"

Datum:


Kennziffer:
April 2024


BEL 1779
Blessing Verlag, München
(gebunden)
253 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Die Azteken und die Konquistadoren - einmal ganz anders und ebenso bunt wie spannend erzählt.

Michael Köhlmeier: "Das Philosophenschiff"

Datum:


Kennziffer:
April 2024


BEL 1778
Hanser Verlag, München
(gebunden)
221 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Satirisches Spiel mit Lenin auf einem Ex-Patriierungsschiff.

Stephanie Bishop: "Der Jahrestag"

Datum:


Kennziffer:
April 2024


BEL 1777
dtv Verlag, München
(gebunden)
461 Seiten

26 €
.
Rezension lesen Aus einem Beziehungsroman wird ein Gerichtsthriller.

Nikki Marmery: "Mein Name ist Lilith"

Datum:


Kennziffer:
März 2024


BEL 1776
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(gebunden)
461 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Es gab Zeiten, da wäre die Autorin für solch ein Buch auf dem Scheiterhaufen gelandet, schließlich schreibt sie ohne jeden Respekt vor irgendwelchen Allmächtigen nicht weniger als die Menschheitsgeschichte um. Die Heldin und Ich-Erzählerin hat ihre sehr eigenen Erkenntnisse über die Genesis und alles, was daraus angeblich folgte. Das ist hinreißend erzählt und übersetzt und es wird ganz gewiss manche Debatten auslösen.

Naomi Alderman: "The Future"

Datum:


Kennziffer:
März 2024


BEL 1775
Heyne Verlag, MÜnchen
(gebunden)
543 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Ein Thriller aus der nahen Zukunft um drei Tech-Milliardäre und ihr Verschwinden - hat alle Qualitäten, um ein Kultbuch zu werden.

Emanuel Bergmann: "Tahara"

Datum:


Kennziffer:
März 2024


BEL 1774
Diogenes Verlag, Zürich
(gebunden)
285 Seiten

25 €
.
Rezension lesen Exzellenter psychologischer Roman vor dem Hintergrund der Filmfestspiele in Cannes.

Alex Hay: "Mayfair House"

Datum:


Kennziffer:
März 2024


BEL 1773
Insel Verlag, Berlin
(gebunden)
407 Seiten
20 €
.
Rezension lesen Starke Kriminalkomödie, die an "Oceans Eleven" erinnert, aber im London des Jahres 1905 spielt.

Margaret Meyer: "Die Hexen von Cleftwater"

Datum:


Kennziffer:
März 2024


BEL 1772
C. H. Beck Verlag, München
(gebunden)
345 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Ein schauriger Roman aus ebensolchen Zeiten, als im 17. Jahrhundert in Ost-England tatsächlich Hexen gejagt wurden.

Fatin Abbas: "Zeit der Geister"

Datum:


Kennziffer:
März 2024


BEL 1771
Rowohlt Verlag, Berlin
(gebunden)
363 Seiten
26 €
.
Rezension lesen Realistischer Roman aus dem sudanesischen Bürgerkrieg - sehr authentisch und nichts für Zartbesaitete.

Owen Booth: "Daniel Bones"

Datum:


Kennziffer:
März 2024


BEL 1770
marebuchverlag, Hamburg
(gebunden)
376 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Der vollständige Titel heißt "Die wirklich wahren Abenteuer (und außerordentlichen Lehrjahre) des Teuefelskerls Daniel Bones" und weist auf ein gekonnt erzählten Roman mit Anklängen an Mark Twain.

Ingrid Noll: "Gruß aus der Küche"

Datum:


Kennziffer:
März 2024


BEL 1769
Diogenes Verlag, Zürich
(gebunden)
304 Seiten

26 €
.
Rezension lesen Wie immer höchst vergnüglich zu lesen, ohne Krimieinschlag fehlt allerdings ein wenig Würze.

Karl Olsberg: "Virtua"

Datum:


Kennziffer:
März 2024


BEL 1768
Aufbau Verlag, Berlin
(Klappenbroschur)
379 Seiten
14 €
.
Rezension lesen "KI - Kontrolle ist Illusion" lautet der Untertitel dieses Thrillers um die Künstliche Intelligenz.

Candice Millard: "Der Fluss der Götter"

Datum:


Kennziffer:
März 2024


NF 429
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(gebunden)
282 Seiten, div. SW-Abb.  
28 €
.
Rezension lesen "Die abenteuerliche Expedition zu den Quellen des Nils" lautet der Untertitel zu diesem spannenden Buch, das als fundiertes erzählendes Sachbuch beschreibt, wie drei Männer im Rahmen der allgemeinen Mitte des 19. Jahrhunderts das hroße Wagnis unternahmen. Die britischen Kolonialoffiziere Burton und Speke lagen dabei in ständigem Konflikt miteinander und ohne den schwarzafrikanischen Führer Bombay wäre das Projekt gescheitert.

Ilona Jerger: "Lorenz"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2024


BEL 1767
Piper Verlag, MÜnchen
(gebunden)
336 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Konrad Lorenz war der Vater der Verhaltensforschung (der mit der Graugans Martina als Muse!) und hier wird sein gesamtes Leben als mitreißender biografischer Roman erzählt. Entlang fast des gesamten 20. Jahrhunderts und auch seine umstrittenen Phasen werden nicht ausgespart.

Jeanette Walls: "Vom Himmel die Sterne"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2024


BEL 1766
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg
(gebunden)
443 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Ein packendes Familienepos im ländlichen Virginia Anfang der 1920er Jahre - und die Prohibition spielt auch eine Rolle darin.

Nathan Hill: "Wellness"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2024


BEL 1765
Piper Verlag, München
(gebunden)
729 Seiten

28 €
.
Rezension lesen Eine brillante Gesellschaftskritik aus dem Herzen der USA. Wobei der Titel nur sehr indirekt etwas mit dem Wohlfühlen zu tun hat...

Daniel Wisser: "0 1 2"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2024


BEL 1764
Luchterhand Literaturverlag, MÜnchen
(gebunden)
447 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Ein intelligenter Schelmenroman um einen vom Tode Wiederaufgetauten - eine hintersinnige Satire.

Lauren Groff: "Die weite Wildnis"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2024


BEL 1763
Claassen Verlag, Berlin
(gebunden)
282 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Die raue Odyssee einer Leibeigenen im 17. Jahrhundert, die aus einem englischen Kolonisten-Fort in die Wälder flieht - großartig aber teils schwer erträglich.

Ilija Trojanow: "Tausend und ein Morgen"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2024


BEL 1762
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(gebunden)
521 Seiten
30 €
.
Rezension lesen Ein flirrender und philosophisch angehauchter Zeitreiseroman von einem wahren Sprachzauberer.

Paul Auster: "Baumgartner"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2024


BEL 1761
Rowohlt Verlag, Hamburg
(gebunden)
204 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Ein kleiner, ganz großer Altersroman des Meisters.

Jonathan Lee: "Joy"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2024


BEL 1760
Diogenes Verlag, Zürich
(gebunden)
374 Seiten

25 €
.
Rezension lesen Endlich auch auf Deutsch: seine psychologisches Verwirrspiel von 2012.

Inès Bayard: "Steglitz"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2024


BEL 1759
Hanser Verlag, MÜnchen
(gebunden)
188 Seite
22 €
.
Rezension lesen Eine Art in Watte gepackter Alptraum, verwirrend, aber mit Sogwirkung.

Thomas Harding: "Weiße Schuld"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2024


NF 428
Jacoby & Stuart Verlag, Berlin
(gebunden)
350 Seiten, div. Abb.
25 €
.
Rezension lesen Der Sklavenaufstand von August 1823 in der karibischen Kolonie Demerara war vermutlich einer der folgenreichsten überhaupt, ist jedoch weitgehend aus dem kollektiven Gedächtnis der damaligen britischen Kolonialherren verschwunden. Dieses Dokudrama aber schildert ihn anhand einer umfassenden Quellenlage so präzise wie keinen anderen Aufstand versklavter Menschen in der Neuzeit. Ein ebenso beklemmendes wie großartiges Zeugnis aus dunklen Zeiten.

Neal Stephenson: "Termination Shock"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2023


BEL 1758
Goldmann Verlag, München
(gebunden)
1001 Seiten
32 €
.
Rezension lesen Ein visionärer Öko-Thriller vom Kultautor - spielt in der näheren Zukunft, als es unserem Planeten mit unaufhörlichen Klimakatastrophen noch viel schlechter geht. Hilflosigkeit allenthalben, in der ein Milliardär das Heft in die Hand nimmt, um die Welt mit einem riskanten Projekt zu retten. Brillant erzählt, komplex und eine spannende Herausforderung für anspruchsvolle Leser.

Andreas Izquierdo: "Kein guter Mann"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2023


BEL 1757
DuMont Verlag, Köln
(gebunden)
394 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Eine hinreißende Tragikomödie, passend zur Weihnachtszeit, obwohl die tragischen Momente überwiegen.

Mat Osman: "Das Vogelmädchen von London"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2023


BEL 1756
Rütten & Loening Verlag, Berlin
(gebunden)
492 Seiten

22 €
.
Rezension lesen Dieser Roman führt in die elisabethanische Zeit - ein wildbewegter Fiebertraum im Jahr 1601.

Nele Neuhaus: "Monster"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2023


BEL 1755
Ullstein Verlag, Berlin
(gebunden)
553 Seite
24,99 €
.
Rezension lesen Ein ganz starker Taunus-Krimi mit Oliver von Bodenstein und Pia Sander.

Katrine Engberg: "Glutspur"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2023


BEL 1754
Piper Verlag, München
(Klappenbroschur)
462 Seiten
18 €
.
Rezension lesen Auftakt zu einer neuen Krimi-Serie. Sehr skandinavisch und dunkel.

Annie Proulx: Moorland"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2023


NF 427
Luchterhand Literaturverlag, München
(gebunden)
254 Seiten

24 €
.
Rezension lesen Die große alte Dame der US-Literatur und Umweltaktivistin mit Geschichten zu einer besonderen Landshaftsformation.

Olivia Ford: "Der späte Ruhm der Mrs. Quinn"

Datum:


Kennziffer:
November 2023


BEL 1753
dtv Verlag, München
(gebunden)
400 Seite
24 €
.
Rezension lesen Ein Roman voller Tiefe und Menschlichkeit und vielleicht der schönste des Jahres, wie von einer langen glücklichen Ehe erzählt wird, die trotzdem ihre schmerzlichen Geheimnisse hat. Das ist nicht nur dramaturgisch meisterhaft gelungen, dieser Roman vermeidet bei aller Warmherzigkeit souverän jedes Abgleiten in den   Kitsch.

Daniel Kehlmann: "Lichtspiel"

Datum:


Kennziffer:
November 2023


BEL 1752
Rowohlt Verlag, Hamburg
(geb)
477 Seiten
26 €
.
Rezension lesen Bildnis eines Mitläufers, biografisch an einen der echten großen deutschen Filmemacher angeheftet - und der Autor beweist einmal mehr, warum er seit Jahren zu den ganz großen deutschsprachigen Romanciers zählt.

Andreas Pflüger: "Wie sterben geht"

Datum:


Kennziffer:
November 2023


BEL 1751
Suhrkamp Verlag, Berlin
(gebunden)
448 Seiten

25 €
.
Rezension lesen Dies ist vermutlich der Politthriller des Jahres und der Meister führt dabei in brisante Zeiten des Kalten Krieges vor 40 Jahren.

Megan Campisi: "Sünde"

Datum:


Kennziffer:
November 2023


BEL 1750
Limes Verlag, München
(gebunden)
314 Seite
22 €
.
Rezension lesen Ein dunkler Roman aus ebensolchen Zeiten im 16. Jahrhundert - und es gab diese "Sündenesser" wirklich...

Josephine W. Johnson: "Die November-Schwestern"

Datum:


Kennziffer:
November 2023


BEL 1749
Aufbau Verlag, Berlin
(gebunden)
222 Seite
22 €
.
Rezension lesen Ein Naturroman aus der Zeit der Großen Depression, der dank seines grandiosen Stils 1935 mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet wurde.

Robert Galbraith: "Das strömende Grab"

Datum:


Kennziffer:
November 2023


BEL 1748
Blanvalet Verlag, München
(geb)
1288 Seiten
29,90 €
.
Rezension lesen Der gewaltige 7. Fall für Cormoran Strike und der beste bisher überhaupt.

Jordan Harper: "Alles schweigt"

Datum:


Kennziffer:
November 2023


BEL 1747
Ullstein Verlag, Berlin
(gebunden)
376 Seiten

22,99 €
.
Rezension lesen Ein LA-noir der Güteklasse von James Ellroy und Michael Connelly.

Elinor Mordaunt: "Das Buch der Abenteuer"

Datum:


Kennziffer:
November 2023


NF 426
mare-Klassiker, Hamburg
(gebunden, im Schuber)
285 Seite
34 €
.
Rezension lesen Als mare-Klassiker erstmals auf Deutsch diese großartige Reieseschriftstellerin.

Sin Blaché/Helen Macdonald: "Prophet"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2023


BEL 1746
Hanser Verlag, München
(gebunden)
524 Seite
25 €
.
Rezension lesen Außergewöhnlich und rätselhaft ist diese Mischung aus Thriller, ScienceFiction und ein bisschen Liebesroman, die mit mysteriösen Erscheinungen für Grusel sorgt. Die aber nichts mit mit Außerirdischen zu tun haben und doch so weltbedrohend sind, dass man zwei äußerst gegensätzliche Typen darauf ansetzt. Verwirrend, brillant und mit hinreißenden Dialogen.

Stephen King: "Holly"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2023


BEL 1745
Heyne Verlag, München
(geb)
640 Seiten
28 €
.
Rezension lesen Da gruselt es zwischen Corona und Kannibalismus, man kennt die Bösen schon zum Auftakt und trotzdem bleibt es hochspannend - der Meister gibt sein Bestes. Aber es sei gewarnt: Zartbesauiteten ist dieser Roman nicht zu empfehlen.

Carsten Henn: "Die Butterbrotbriefe"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2023


BEL 1744
Piper Verlag, München
(gebunden)
255 Seiten

20 €
.
Rezension lesen Ein Wohlfühlroman im allerbesten Sinne - warmherzig und intelligent.

Meir Shalev: "Erzähl's nicht deinem Bruder"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2023


BEL 1743
Diogenes Verlag, Zürich
(gebunden)
303 Seite
25 €
.
Rezension lesen Ein letztes Meisterwerk des jüngst verstorbenen israelischen Romanciers.

Marie Vieux-Chauvet: "Der Tanz auf dem Vulkan"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2023


BEL 1742
Manesse Verlag, München
(gebunden)
488 Seite
28 €
.
Rezension lesen Von 1957 und erstmals auf Deutsch: Historienroman über die Sklavenrevolution, aus der Haiti entstand.

Johann von Bülow: "Roxy"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2023


BEL 1741
Rowohlt Verlag, Berlin
(gebunden)
332 Seite
24 €
.
Rezension lesen Zwiespältige Erinnerungen an eine Jugend in den 80er Jahren mit zwei sehr gegensätzlichen Freunden.

Hans Rath: "Jetzt ist Sense"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2023


BEL 1740
dtv Verlag, München
(Klappenbroschur)
287 Seiten
15,95 €
.
Rezension lesen Schräger intelligenter Lesespaß um den Sensenmann heutzutage.

Richard Russo: "Mohawk"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2023


BEL 1739
DuMont Verlag, Köln
(gebunden)
491 Seiten

26 €
.
Rezension lesen Sein Debüt von 1986 führt in eine typische US-Provinzstadt in den 60ern.

Tara M. Stringfellow: "Memphis"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2023


BEL 1738
Ecco Verlag, Hamburg
(gebunden)
325 Seite
22 €
.
Rezension lesen Schwarzes Leben in einer US-Großstadt - ein lebensnahes Debüt.

Tim Slessor: "First Overland"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2023


NF 425
Malik Verlag, München
(gebunden)
384 Seite, div. Abb.
26 €
.
Rezension lesen "Als Erste im Land-Rover 18.000 Meilen von London nach Singapur" lautet der Untertitel und das ganze fand bereits 1955 statt - erstmals jetzt auch auf Deutsch nachzulesen.

Emily St. John Mandel: "Das Meer der endlosen Ruhe"

Datum:


Kennziffer:
August 2023


BEL 1737
Ullstein Verlag, Berlin
(gebunden)
281 Seite
22,99 €
.
Rezension lesen Gaspary reist als Detektiv durch die Zeit und untersucht Anomalien zwischen verschiedenen Ebenen. Und verstößt gegen das eherne Verbot, in die Vergangenheit einzugreifen. Doch dieser Roman ist viel verschachtelter, als sich das anhört, dabei nur ganz wenig SciFi, aber ganz ganz viel philosophisch.. Ein schwebender, komplexer Genuss für anspruchsvolle Leser, die offen für eine gute Portion verquerer Logik sind.

Hugo Hamilton: "Echos der Vergangenheit"

Datum:


Kennziffer:
August 2023


BEL 1736
Luchterhand Literaturverlag, MÜnchen
(gebunden)
287 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Ein Buch wird selbst zum Erzähler - von Joseph Roth verfasst, überlebt es die Bücherverbrennung von 1933. Seine Odyssee wie auch sein Inhalt sorgen für eine hochkarätige Lektüre.

Martin Ehrenhauser: "Der Liebende"

Datum:


Kennziffer:
August 2023


BEL 1735
List Verlag, Berlin
(gebunden)
206 Seiten

20,99 €
.
Rezension lesen Auf welch verschlungenen Wegen ein Priester im Ruhestand und eine pensionierte Diplomatin zueiannder finden - ein ganz besonderer Liebesroman mit viel 'Würde und Tiefe.

Tracey Lien: "All die ungesagten Dinge"

Datum:


Kennziffer:
August 2023


BEL 1734
Piper Verlag, München
(gebunden)
330 Seite
24 €
.
Rezension lesen Vile mehr als nur ein Kriminalfall im australischen Cabramatte um nicht-assimilierte Vietnamesen. Dank der Autorin sehr authentisch.

Andrew Miller: "Die korrektur der Vergangenheit"

Datum:


Kennziffer:
August 2023


BEL 1733
Zsolnay Verlag, Wien
(gebunden)
479 Seite
28 €
.
Rezension lesen Er hat die Schlacht von La Coruna schwer verletzt überlebt und nun flieht er daheim vor den Traumata aus dem Krieg. Doch nicht nur sie verfolgen ihn aufs ungnädigste. Ein dunkel-tiefgründiger Historienroman.

NoViolet Bulawayo: "Glory"

Datum:


Kennziffer:
August 2023


BEL 1732
Suhrkamp Verlag, Berlin
(gebunden)
457 Seiten
25 €
.
Rezension lesen In ungewöhnlicher Form quasi Orwells "Animal Farm" auf das gegenwärtige Simbabwe umgemünzt - literarisch brillant.

Herbert Clyde Lewis: "Gentleman über Bord"

Datum:


Kennziffer:
August 2023


BEL 1731
marebuchverlag, Hamburg
(gebunden im Schuber)
176 Seiten

28 €
.
Rezension lesen Ein Fundstück von 1937 - eine kleine geistreiche Komödie ohne Happyend.

Till Raether: "Die Architektin"

Datum:


Kennziffer:
August 2023


BEL 1730
btb Verlag, München
(gebunden)
412 Seite
24 €
.
Rezension lesen Realsatrischer Roman entlang den Hochzeiten der einstigen Berliner Baulöwin Sigrid Kressmann-Zschach.

Mathijs Deen: "Fluss ohne Grenzen"

Datum:


Kennziffer:
August 2023


NF 424
Knesebeck Verlag, München
(gebunden)
304 Seite
25 €
.
Rezension lesen Die Biografie des Rheins mit einzelnen geschichten erzählt - ein feiner Erdkunde- und Geschichtsunterricht.

Virginia Hartman: "Tochter des Marschlands"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2023


BEL 1729
Heyne Verlag, München
(gebunden)
463 Seite
20 €
.
Rezension lesen Als Vogelillustratorin Loni Mae Murrow wegen ihrer dementen Mutter in ihre alte Heimat im Nordwesten Floridas gerufen wird, kommen ungeklärte Vorkommnisse insbesondere um den rätselhaften Tod ihres Vaters wieder hoch. Und Lonis Neugier stößt auf gefärhlichen Widerstand. - Das entwickelt sich allmähloich immer spannender, vor allem aber besticht dieser Roman auch mit seinen Begegnungen mit Fauna und Flora der faszinierenden Sumpflandschaft.

Percival Everett: "Die Bäume"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2023


BEL 1728
Hanser Verlag, München
(gebunden)
365 Seiten
26 €
.
Rezension lesen Tumbe weiße Rassisten erleben einmal Lynchjustiz anders herum - hochspannender und bitterböser Mississippi-Krimi.

Stephan Ludwig: "Der nette Herr Heinlein"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2023


BEL 1727
Scherz Verlag, Frankfurt
(Klappenbroschur)
349 Seiten

16 €
.
Rezension lesen Der vollständige Titel weist auf Leichen im Keller seines Feinkostgeschäfts hin und wie die dahinkommen, das ist eine hinreißende Kriminalkomödie.

Ayanna Lloyd Banwo: "Als wir Vögel waren"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2023


BEL 1726
Diogenes Verlag, Zürich
(gebunden)
351 Seite
24 €
.
Rezension lesen Ein dunkler Roman aus der Karibik mit einer exotischen Liebesgeschichte und dem etwas anderen Umgang mit dem Reich der Toten.

J. M. Coetzee: "Der Pole"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2023


BEL 1725
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(gebunden)
144 Seite
20 €
.
Rezension lesen Chopin on the Rocks und ein unwahrscheinliche Liebesaffäre - ein schmaler aber meisterhafter Roman.

Joel Dicker: "Die Affäre Alaska Sanders"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2023


BEL 1724
Piper Verlag, München
(gebunden)
592 Seiten
26 €
.
Rezension lesen Nach zehn Jahren nun der Nachfolgeroman zu "Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert" - ähnlich raffiniert konstruiert wie der einstige Weltbestseller.

Antonia Baum: "Siegfried"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2023


BEL 1723
Claassen Verlag, Berlin
(gebunden)
254 Seiten

24 €
.
Rezension lesen Ein dominanter Stiefvater, eine Ehekrise und eine Frau, die sich selbst in die Psychiatrie begibt - ein nachdenklicher Roman.

Jess Kidd: "Die Insel der Unschuldigen"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2023


BEL 1722
DuMont Verlag, Köln
(gebunden)
407 Seite
25 €
.
Rezension lesen Auf zwei Zeitebenen wird die Schiffskatastrophe der "Batavia" von 1629 mit dem Schicksal eines Neunjährigen auf der Insel verknüpft, wo das Schiff einst strandete.

Bastian Kresser: "Als mir die Welt gehörte"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2023


NF 423
Braumüller Verlag, Wien
(gebunden)
366 Seiten
26 €
.
Rezension lesen Dieser selbsternannte Graf verkaufte sogar den Eiffelturm an einen Schrotthändler und auch sonst führte er ein unglaubliches Leben als der wohl größte Hochstapler aller Zeiten. Als charmanter Schlawiner erzählt er seinen Werdegang und zur Rahmenhandlung tritt ein gewisser Al Capone auf. Orriziell ist diese Geschichte als Roman deklariert, aber - dieses höchst vergnügliche Stück Literatur beruht auf Tatsachen!

Andreas Wunn: "Saubere Zeiten"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2023


BEL 1721
Aufbau Verlag, Berlin
(gebunden)
381 Seite
22 €
.
Rezension lesen Eine Familienbiografie der besonderen Art ist dieser Roman, der sogar einen echten Kern hat. Da haben Sprachlosigkeit, Familiengeheimnisse und Verlustängste das Zusammenleben geprägt und dann offenbart der größte Schweiger von allen ein ganz privates Archiv voller Überraschungen. Ein exzellent konstruierter literarischer Hochgenuss.

Axel S. Meyer: "Dem Himmel so nah"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2023


BEL 1720
Kindler Verlag, Hamburg
(gebunden)
479 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Historienroman um zwei ganz reale deutsche Flugpioniere - nicht nur für Technikfreunde spannend.

Berni Mayer. "Das vorläufige Ende der Zeit"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2023


BEL 1719
DuMont Verlag, Köln
(gebunden)
249 Seiten

24 €
.
Rezension lesen Ein literarischer Hochgenuss über Zeitreisen, ganz real und auch philosophisch.

Eugen Ruge: "Pompeji"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2023


BEL 1718
dtv Verlag, München
(gebunden)
364 Seite
25 €
.
Rezension lesen Schräge Umtriebe im Angesichte des baldigen Vulkanausbruchs - das bietet Esprit, Witz und Komik.

Sandra Lüpkes: "Das Licht im Rücken"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2023


BEL 1717
Kindler Verlag, Hamburg
(gebunden)
490 Seiten
23 €
.
Rezension lesen Historienroman um die Erfindung der Leica und was folgte.

John Grisham: "Feinde"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2023


BEL 1716
Heyne Verlag, München
(gebunden)
540 Seiten

24 €
.
Rezension lesen Handfeste Spannungslektüre und natürlich inklusive US-Strafgerichtsbarkeit.

Salman Rushdie: "Victory City"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2023


BEL 1715
Penguin Verlag, München
(gebunden)
414 Seite
26 €
.
Rezension lesen Ein großes raffiniertes Märchen für Erwachsene hat der Sprachmagier da erfunden. Doch mag es auch in alten Zeiten spielen - es offenbart ganz viel Aktuelles. Und ist eine Hommage an die Macht und die Ohnmacht der Frauen wie auch die unbesiegbare Alchemie der Worte - dank der exzellenten Übersetzung auch auf Deutsch ein Hochgenuss.

Jessamine Chan: "Institut für gute Mütter"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2023


BEL 1714
Ullstein Verlag, Berlin
(gebunden)
422 Seiten
22,99 €
.
Rezension lesen Was für eine erschreckende Dystopie um das Mutterglück und eine autoritäre Gesellschaft an sich. Das erinnert an Margaret Atwoods "Der Report der Magd", nur ist dieses Szenario auf beängstigende Weise viel näher und realer. Ein starker Roman, aber man braucht schon etwas Nerven...

John Irving: "Der letzte Sessellift"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2023


BEL 1713
Diogenes Verlag, Zürich
(gebunden)
1080 Seiten

36 €
.
Rezension lesen Was für ein vielfältiger Kosmos - der Großmeister lässt sein Alter Ego Adam über die Jahrzehnte seines 80jährigen Lebens noch einmal schräge Typen walten und skurrile Verflechtungen durchforsten. Ein ebenso emotionales wie intelligentes Füllhorn, zuweilen deftig aber auch mit spürbarer Melancholie: ein wahres Opus Magnum.

Horst Eckert: "Die Macht der Wölfe"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2023


BEL 1712
Heyne Verlag, München
(Klappenbroschur)
478 Seiten
15 €
.
Rezension lesen Wie groß die Gefahr von rechts ist - ein Politthriller auf Weltklasseniveau.

Georg M. Oswald: "In unseren Kreisen"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2023


BEL 1711
Piper Verlag, München
(gebunden)
207 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Die Folgen einer Erbschaft - amüsant scharfsinnige Milieustudie.

Peter Stamm: "In einer dunkelblauen Stunde"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2023


BEL 1710
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(gebunden)
256 Seiten

24 €
.
Rezension lesen Wie eine Dokumentarfilmerin an einem Bestsellerautor scheitert - raffiniert erzählt und so leicht wie nie zuvor bei diesem Autor.

Peter Urban: "On Air"

Datum:


Kennziffer:
Mai  2023


NF 422
Rowohlt Verlag, Hamburg
(gebunden)
539 Seiten, div. Abb.
25 €
.
Rezension lesen Der legendäre Radio- und Fernsehmoderator hat viel aus seiner langen Karriere zu erzählen.

James Kestrel: "Fünf Winter"

Datum:


Kennziffer:
April 2023


BEL 1709
Suhrkamp Verlag, Berlin
(gebunden)
499 Seiten
20 €
.
Rezension lesen Ein Roman, der ständig wächst. Nach dem Auftakt als Krimi-noir springt er in ganz andere Dimensionen, denn Detective Joe McGrady wird von Hawaii nach Hongkong entsandt - am Tag vor dem Angriff auf Pearl Harbour. Und er wird in ein dramatisches Weltkriegs-Epos geschleudert, das sich vor sehr realem Hintergrund entfaltet. Hochklassig geschrieben mit viel Tiefe und psannedem Zeit- und Lokalkolorit. Und ganz nebenher absolut filmreif.

Ulrike Draesner: "Die Verwandelten"

Datum:


Kennziffer:
April 2023


BEL 1708
Penguin Verlag, München
(gebunden)
601 Seiten
26 €
.
Rezension lesen Der meisterhafte Trilogieabschluss um Krieg, Flucht und Vertreibung, diesmal mit Verflechtungen um das infame SS-Projekt "Lebensborn e.V."

Kristina Hauff: "In blaukalter Tiefe"

Datum:


Kennziffer:
April 2023


BEL 1707
hanserblau, Berlin
(gebunden)
282 Seiten

23 €
.
Rezension lesen Spannende Beziehungsanordnung mit fünf Personen auf einer Segelyacht.

Julia Schoch: "Das Liebespaar des Jahrhunderts"

Datum:


Kennziffer:
April 2023


BEL 1706
dtv Verlag, München
(gebunden)
191 Seiten
22 €
.
Rezension lesen "Biographie einer Frau" lautet der Untertitel dieses nüchternen Rückblicks auf 30 Jahre einer Beziehung.

Ellen Sandberg: "Das Unrecht"

Datum:


Kennziffer:
April 2023


BEL 1705
Penguin Verlag, München
(gebunden)
415 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Lebensnaher Romn auf zwei Ebenen über einstigen Verrat und heutiges Leid.

Tanja Raich: "Schwerer als das Licht"

Datum:


Kennziffer:
April 2023


BEL 1704
Blessing Verlag, München
(gebunden)
192 Seiten

22 €
.
Rezension lesen Eine rätselhafte Dystopie von dunkler Poesie.

Anita Albus: "Affentheater"

Datum:


Kennziffer:
April 2023


NF 421
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(gebunden, Mittelformat)
223 Seiten, div. Abb.
48 €
.
Rezension lesen Populärwissenschaftliche Essays einer ausgewiesenen Künstlerin zur Welt der Primaten.

Franzobel: "Einsteins Hirn"

Datum:


Kennziffer:
März 2023


BEL 1703
Zsolnay Verlag, Wien
(gebunden)
543 Seiten
28 €
.
Rezension lesen Das Verrückteste an diesem Genistreich ist, dass er weitgehend auf Tatsachen beruht. Ja, der seltsame Pathologe hat tatsächlich das berühmte Denkorgan über Jahrzehnte in seinem Besitz gehabt. Warum es ihm kein Glück gebracht hat und was parallel in der Welt geschah - man kann sich schwindelig daran lesen.

Tom Lin: "Die tausend Verbrechen des Ming Tsu"

Datum:


Kennziffer:
März 2023


BEL 1702
Suhrkamp Verlag, Berlin
(Klappenbroschur)
302 Seiten
16 €
.
Rezension lesen Ein Meisterwerk, das in keine Schublade passt - ein brillantes allerdings auch recht blutiges Spektakel im Wilden Westen.

Byeong-Mo Gu: "Frau mit Messer"

Datum:


Kennziffer:
März 2023


BEL 1701
Ullstein Verlag, Berlin
(gebunden)
286 Seiten

22,99 €
.
Rezension lesen Außergewöhnlicher Gesellschaftsroman um eine Auftragsmörderin, die ins Rentenalter kommt.

Peter Henning: "Bis du wieder gehst"

Datum:


Kennziffer:
März 2023


BEL 1700
Luchterhand Literaturverlag, München
(gebunden)
192 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Sich um eine Mutter kümmern, die nie wirklich eine war? Tiefgründig psychologisch und nachhallend.

Melissa Fu: "Der Pfirsichgarten"

Datum:


Kennziffer:
März 2023


BEL 1699
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(gebunden)
491 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Eine chinesich-amerikanische Familiengeschichte über 80 Jahre. Anspruchsvoll geschrieben und von echten Vorgängen inspiriert.

Marie Vieux-Chavet: "Töchter Haitis"

Datum:


Kennziffer:
März 2023


BEL 16998
Manesse Verlag, München
(gebunden)
283 Seiten
28 €
.
Rezension lesen Endlich gibt es diesen Klassiker der Weltliteratur auch auf Deutsch - eine pulsierende Geschichte aus realen Zeiten.

Ernest Hemingway: "Wem die Stunde schlägt"

Datum:


Kennziffer:
März 2023


BEL 1697
Rowohlt Verlag, Hamburg
(gebunden)
622 Seiten

30 €
.
Rezension lesen Der große Antikriegsroman des Nobelpreisträgers und 1941 ein Bestseller - nun endlich in einer frischen Neuübersetzung statt der von damals.

Karen Jennings. "Eine Insel"

Datum:


Kennziffer:
März 2023


BEL 1696
Blessing Verlag, München
(gebunden)
238 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Eine Robinsonade der besonderen art aus heutiger Zeit.

1 2 3 4

Virginia Cowles: "Looking for Trouble"

Datum:


Kennziffer:
März 2023


NF 420
DuMont Verlag, Köln
(gebunden)
638 Seiten
28 €
.
Rezension lesen Zu Unrecht vergessen ist diese brillante Kriegsberichterstatterin, wie diese jetzt endlich auch auf Deutsch erschienene Sammlung hoch spannender Reportagen aus den brodelnden Jahren 1937 bis 1941 zeigt. Das Faszinierende sind die Begegnung mit Schlüsselfiguren und die Unmittelbarkeit des mit unbestechlicher Analyse Niedergeschriebenen - aber auch frappierende Parallene zum Ukraine-Krieg.

John Boyne: "Als die Welt zerbrach"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2023


BEL 1695
Piper Verlag, München
(gebunden)
435 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Der Jugendroman "Der Junge im gestreiften Pyjama" um den Sohn eines KZ-Kommandanten, der in diesem Todeslager umkommt, war ein welterfolg. Dies ist die Fortsetzung, allerdings nur für Erewachsene, denn im Mittelpunkt steht diesmal Gretel, die Schwester des Jungen. Muss sie sich als "Tochter des Teufels" schuldig fühlen, Mitverantwortung tragen - das jedenfalls treibt die jetzt 91-Jährige noch immer um. Und diese komplexe Vita füllt hier ein nicht nur literarisches Meisterwerk.

Nikki Erlick: "Die Vorhersage"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2023


BEL 16994
Heyne Verlag, München
(gebunden)
475 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Ein beunruhigendes Gedaneknexperiment um die Restlebenszeit und was es bedeutet, sie genau zu kennen.

Christoph Peters: "Der Sandkasten"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2023


BEL 1693
Luchterhand Literaturverlag, München
(gebunden)
253 Seiten

22 €
.
Rezension lesen Geschliffene Realsatire aus dem Berliner Politbetrieb um die Selbstdemontage eines Überdrüssigen.

Tomi Obaro: "Freundin bleibst du immer"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2023


BEL 1692
hanserblau Verlag, Berlin
(gebunden)
317 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Komplexer Gesellschaftsroman um drei Frauen in Nigeria über fast 30 Jahre hinweg.

1 2 3 4

Christian von Ditfurth: "Tanz mit dem Teufel"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2023


BEL 1691
C. Bertelsmann Verlag, München
(gebunden)
487 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Ein idealistischer Kriminalbeamter lässt sich 1933 auf die Miarbeit bei Reinhard Heydrich ein, um einen SA-Mörder zu jagen - hochklassiger Auftakt zu einer neuen Reihe.

Natascha Bub: "Ein Bild von einer Frau"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2023


BEL 1690
List-Verlag, Berlin
(gebunden)
283 Seiten
20,99 €
.
Rezension lesen Eine junge kecke Fotografin wird auf Ernest Hemingway angesetzt für exemplarische Fotos - hinreißende Geschichte mit realem Hintergrund.

Kai Havaii: "Hyperion"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2023


BEL 1689
Rütten & Loening Verlag, Berlin
(Klappenbroschur)
509 Seiten

16,99 €
.
Rezension lesen Ein Undercover-Agent, der in eine rechtsextreme Terrororgansisation eingeschleust wird, die nicht weniger vorhat als eine Art zweiten Holocaust - ein packender Thriller.

Friedrich Ani: "Bullauge"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2023


BEL 1688
Suhrkamp Verlag, Berlin
(gebunden)
267 Seiten
23 €
.
Rezension lesen Ein grüblerischer gesellschaftskritscher Krimi auf hohem Niveau.

Pawel Filatjew: "ZOV - Der verbotene Bericht"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2023

NF 419
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg
(gebunden)
191 Seiten
23 €
.
Rezension lesen "Ein russischer Fallschirmjäger packt aus" lautet der Untertitel und was der aus den ersten Wochen des Angriffs auf die Ukraine erzählt, ist schier unfassbar. Aber vermutlich authentisch und deshalb so wichtig zu lesen.

Jodi Picoult: "Ich wünschte, du wärst hier"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2022


BEL 1687
C. Bertelsmann Verlag, München
(gebunden)
408 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Ein großer Corona-Roman schon jetzt? Ja, und er ist gelungen, weil er exemplarische Erlebnisse authentisch in den Raum stellt, wie sie sich in jenem fatalen März 2020 nicht nur in den USA explosionsartig verbreitet haben. Fazit: ein ebenso fesselndes wie anspruchsvolles Lesevergnügen.

Robert Harris: "Königsmörder"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2022


BEL 1686
Heyne Verlag, München
(gebunden)
544 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Die Veratnwortlichen für die Hinrichtung des englischen Königs im Jahr 1660 werden gnadenlos gejagt. Rau und sehr authentisch.

Tilman Röhrig: "Der Maler und das reine Blau des Himmels"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2022


BEL 1685
Piper Verlag, München
(gebunden)
535 Seiten

26 €
.
Rezension lesen Ein  Franz-Marc-Roman in gediegener Prosa vor der realen Biografie.

Cormac McCarthy: "Der Passagier"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2022


BEL 1684
Rowohlt Verlag, Hamburg
(gebunden)
525 Seiten
28 €
.
Rezension lesen Das Spätwerk des großen alten Mannes - genialisch, verwirrend, eine Herausforderung.

Stephen Fry: "Troja"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2022


BEL 1683
Aufbau Verlag, Berlin
(gebunden)
374 Seiten, div. Abb.
26 €
.
Rezension lesen Wenn ein Kultautor die Ilias neu erzählt - das funkelt!

Kevin Barry: "Nachtfähre nach Tanger"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2022


BEL 1682
Rowohlt Verlag, Hamburg
(gebunden)
205 Seiten

22 €
.
Rezension lesen Ein wenig was von "Warten auf Godot" und grobkörnig wie von Bukowski.

Ingrid Noll: "Tea Time"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2022


BEL 1681
Diogenes Verlag, Zürich
319 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Ein feiner altersmilder Krimi.

Zoulfa Katouh: "All die Farben, die ich dir versprach"

Datum:


Kennziffer:
November 2022


BEL 1680
Dressler Verlag, Hamburg
(gebunden)
386 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Es muss gewarnt werden: dieses Buch aus der Feder einer gebürtigen Syrerin ist großartig aber schwer zu ertragen, führt es doch mitten hinein in die Hölle des Bürgerkriegs in Homs. Was eine 18-jährige Hilfsärztin in ihrem überlasteten Krankenhaus und umzu an Grausamkeit und Elend erlebt, hat man so schonungslos authentisch bisher wohl kaum vorgesetzt bekommen. Ein ganz wichtiges Buch, denn diese barbarische Wirklichkeit ist noch längst nicht Vergangenheit.

Abdulrazak Gurnah: "Nachleben"

Datum:


Kennziffer:
November 2022


BEL 1679
Penguin Verlag, München
(gebunden)
381 Seiten
26 €
.
Rezension lesen Deutsch-Ostafrika und die Askari-Söldner durchpflügen die Kolonie mit blutiger Spur. Mittendrin einer, den es ähnlich wirklich gegeben hat, gestorben viel später in einem KZ. Wenig bekannte aber sehr authentische Geschehnisse und vor allem - aus der Sicht eines Nachfahren der Betroffenen.

Michael Ostrowski: "Der Onkel"

Datum:


Kennziffer:
November 2022


BEL 1678
Rowohlt Hundert Augen, Hamburg
(gebunden)
319 Seiten

24 €
.
Rezension lesen Eine schräge Komödie wie auf Droge, dabei jedoch ebenso intelligent wie anarchisch. Mittendrin ein unglaubliches Schlitzohr  - ganz wie im gleichnamigen Film mit dem Autor in genau dieser Rolle. Trotzdem ein ganz eigen Ding und viel breiter aufgestellt.

Thomas Hürlimann: "Der Rote Diamant"

Datum:


Kennziffer:
November 2022


BEL 1677
S. Fischer Verlag, Frankfurt
640 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Ein Zögling in einem erzkatholischen Klosterinternat in den Schweizer Bergen, ein legendärer Edelstein und sogar Anklänge an "Der Name der Rose" - ein hintersinniger Spaß auf hohem Niveau.

Michael Brandner: "Kerl aus Koks"

Datum:


Kennziffer:
November 2022


BEL 1676
List Verlag, Berlin
(gebunden)
335 Seiten
23,99 €
.
Rezension lesen Der Schauspieler mit einem wunderbar erzählten, stark autobiografisch geprägten Lebensroman

Tamima Anam: "Unser Plan für die Welt"

Datum:


Kennziffer:
November 2022


BEL 1675
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg
(gebunden)
346 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Rasanter Aufstieg eines massenintensiven Start-ups im Internet und zu welchen Konflikten es die geniale Erfinderin und ihren Partner, den Guru der Company, schließlich führt.

Anna Kim: "Geschichte eines Kindes"

Datum:


Kennziffer:
November 2022


BEL 1674
Suhrkamp Verlag, Berlin
(gebunden)
222 Seiten

23 €
.
Rezension lesen 1953 in Wisconsin, ein schwarzes Baby wird einer ledigen Weißen zur Adoption freigegeben. Sehr authentisch und außergewöhnlich.

Wolfgang Hohlbein: "Verderben - Kinder des Zorns"

Datum:


Kennziffer:
November 2022


BEL 1673
Piper Verlag, München
640 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Mal wieder ein richtiger Actionthriller, der ohne Fantasy auskommt. Hammerhart und recht plakativ.

Ian McEwan: "Lektionen"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2022


BEL 1672
Diogenes Verlag, Zürich
(gebunden)
714 Seiten
32 €
.
Rezension lesen Ein ganz großer Autor legt sein Opus Magnum vor und das ist ein klarer Anwärter auf den Titel "Roman des Jahres". Diesmal kein spektakuläres Thema sondern ein Lebensroman mit etlichen autobiografischen Anlehnungen. Grandios springt er zwischen den Lebensphasen, ganz wie es Erinnerungen in den späten Jahren zu tun pflegen. Und wie spannend doch auch die Chronik eines eigentlich eher langweiligen Menschen sein kann...

Stephen King: "Fairy Tale"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2022


BEL 1671
Heyne Verlag, München
(gebunden)
877 Seiten
28 €
.
Rezension lesen Er wollte ein Märchen schreiben und das ist meisterlich gelungen, auch wenn es nicht für jedermann und schon gar nicht für Kidner geeignet ist. Ein opulentes Füllhorn der Ideen und versteckt darin allerhand Gesellschaftskritik.

Horst Evers: "Bumm! Kriminalgeschichten"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2022


BEL 1670
Rowohlt Verlag, Berlin
(gebunden)
287 Seiten

22 €
.
Rezension lesen Nein, keine Kurzgeschichten sondern ein raffiniert verschatelter Roman voller Rafinesse.

Jessica Durlacher: "Die Stimme"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2022


BEL 1669
Diogenes Verlag, Zürich
(gebunden)
495 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Erst Augenzeugin am 11. Septemebr 2001 und viel später daheim in Europa vom Fundamentalismus heimgesucht - ein brillanter Roman vor dem Hintergrund realer Ereignisse.

Patrick Tschan: "Schmelzwasser"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2022


BEL 1668
Braumüller Verlag, Wien
(gebunden)
330 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Eine sehr gediegene Vergangenheitsbewältigung gleiuch nach dem Krieg am Bodensee.

Chris Whitaker: "Was auf das Ende folgt"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2022


BEL 1657
Piper Verlag, München
(gebunden)
396 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Nicht nur ein Krimi, das aber fast im hardboiled Stil der 40er Jahre.

Ian Rankin: "Ein Versprechen aus dunkler Zeit"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2022


BEL 1666
Goldmann Verlag, München
(gebunden)
510 Seiten

22 €
.
Rezension lesen Eigentlich ist Rebus jetzt in Pension, aber diesmal wird es reichlich persönlich für den raunzigen Ermittler.

Lisa Eckhart: "Boum"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2022


BEL 1665
Zsolnay Verlag, Wien
(gebunden)
365 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Auch ein Krimi, vor allem aber ein Labsal an messerscharfen Pointen und hintersinniger Logik im schönen Paris.

Denis Scheck: Schecks kulinarischer Kompass"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2022


NF 418
Piper Verlag, München
(gebunden)
295 Seiten, ill.
26 €
.
Rezension lesen "Köstliches und Kurioses aus meiner Küche und aller Welt" verrät der Untertitel.

Oliver Bottini: "Einmal noch sterben"

Datum:


Kennziffer:
September 2022


BEL 1664
DuMont Verlag, Köln
(gebunden)
475 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Ein meisterhafter Politthriller vor realem Hintergrund: der BND erhält kurz vor dem Ausbruch des Irak.Krieges 2003 konkrete Hinweise, dass der Informant über die Massenvernichtungswaffen Saddam Husseins lügt. Eine Elite-Einheit soll die Wahrheit herausfinden - noch rechtzeitig?!

Kawai Strong Washburn: "Haie in Zeiten von Verschwörern"

Datum:


Kennziffer:
September 2022


BEL 1653
Luchterhand Literaturverlag, München
(gebunden)
444 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Eine wundersame Kindesrettung, die der Familie jedoch ein nur sehr durchwachsenes Glück beschert - intensiv, derb und die alten hawaianischen Götter spielen auch eine wichtige Rolle.

Castle Freeman: "Ein Mann mit vielen Talenten"

Datum:


Kennziffer:
September 2022


BEL 1662
Hanser Verlag, München
(gebunden)
175 Seiten

22 €
.
Rezension lesen Kleines aber feiens Meisterwerk über einen Mephisto in den Bergen von Vermont und wie er an ungeahnte Grenzen stößt.

Hernan Diaz: "Treue"

Datum:


Kennziffer:
September 2022


BEL 1661
Hanser Verlag, München
(gebunden)
412 Seiten
27 €
.
Rezension lesen Die Lebensgeschichte eines rätselhaften Finanzjongleurs, aber aus vier Perspektiven erzählt - komplex aber meisterlich

Heinrich Steinfest: "Der betrunkene Berg"

Datum:


Kennziffer:
September 2022


BEL 1660
Piper Verlag, München
(gebunden)
221 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Ein Buchladen im Gebirge und eine Lebensrettung der besonderen Art - ein unaufgeregter literarischer Hochgenuss.

Mohsin Hamid: "Der letzte weiße Mann"

Datum:


Kennziffer:
September 2022


BEL 1659
DuMont Verlag, Köln
(gebunden)
157 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Kafka lässt grüßen - da wacht ein weißer morgens mit tiefbrauner Haut. Doch er bleibt nicht der Einzige...

James Ellroy: "Allgemeine Panik"

Datum:


Kennziffer:
September 2022


BEL 1658
Ullstein Verlag, Berlin
(gebunden)
431 Seiten

26 €
.
Rezension lesen Ein rüder Krimi auf den Spuren des - echten - Fred Otash, der in den 50er Jahren als skrupellose Dreckschleuder insbesondere Hollywood aufmischte.

Mya-Rose Craig: "Birdgirl. Meine Familie, die Natur und ich"

Datum:


Kennziffer:
September 2022


NF 417
Krüger Verlag, Frankfurt
(gebunden)
399 Seiten
23 €
.
Rezension lesen Dies ist wohl eines der ungewöhnlichsten Bücher des Jahres: die Memoiren einer 20-Jährigen, die als Aktivistin schon mit Greta Thunberg vor großem Publikum sprach, die mit 17 die Ehrendoktorwürde erhielt und insbesondere als absolut Vogelverrückte Rekorde aufstellte und - die tatsächlich bereits viel Interessantes zu erzählen hat.

Isabel Allende: "Violeta"

Datum:


Kennziffer:
August 2022


BEL 1657
Suhrkamp Verlag, Berlin
(gebunden)
400 Seiten
26 €
.
Rezension lesen Was für ein Spätwerk der eben 80 Jahre alt gewordenen Meisterin - die sehr offene Lebensbeichte einer starken Frau, die sich von 1920 aus über 100 Jahre spannt und voller bewegter Geschichte ist. Gekonnt als Briefroman angelegt, wird Violeta nie direkt Mitspielerin in den vielen historischen Umbrüchen und doch stets von ihnen berührt. Eine Familiensaga, ebenso unsentimental wie leidenschaftlich erzählt.

Amor Towles: "Lincoln Highway"

Datum:


Kennziffer:
August 2022


BEL 1656
Hanser Verlag, München
(gebunden)
575 Seiten
26 €
.
Rezension lesen 1954: vier sehr unterschiedliche junge Amerikaner, ein alter Studebaker und die erste transkontinentale Straße durch die USA sorgen für einen Roadtrip der besonderen Art. Feinste Sommerlektüre, aber mit Tiefe.

Hans Leister: "Das U-Boot"

Datum:


Kennziffer:
August 2022


BEL 1655
Benevento Verlag, Salzburg/München
(gebunden)
407 Seiten

22 €
.
Rezension lesen Sein nächster dystopischer Roman, der nach einigem Anlauf ungemein fesselt.

Georg Thiel: "Nachtfahrt"

Datum:


Kennziffer:
August 2022


BEL 1654
Braumüller Verlag, Wien
(gebunden)
240 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Eine Apostelgeschichte der anarchischen Art mit schrägem österreichischem Humor.

Cathy Bonidan: "Das Glück auf der letzten Seite"

Datum:


Kennziffer:
August 2022


BEL 1653
Zsolnay Verlag, Wien
(gebunden)
268 Seiten
23 €
.
Rezension lesen Ein eleganter Briefroman um die Magie der Literatur - für Genießer.

Stephan Abarbanell: "10 Uhr 50 Grundewald"

Datum:


Kennziffer:
August 2022


BEL 1652
Blessing Verlag, München
(gebunden)
254 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Der politische Mord an Reichsaußenminister Rathenau - romanhaft mit tiefen Einblicken.

Lenz Koppelstätter: "Almas Sommer"

Datum:


Kennziffer:
August 2022


BEL 1651
Kindler Verlag, Hamburg
(gebunden)
208 Seiten

20 €
.
Rezension lesen Die wild bewegte Sommerfrische nicht nur mit Gustav Mahler - ein emotionaler Künstlerroman

Andreas Schäfer: "Die Schuhe meines Vaters"

Datum:


Kennziffer:
August 2022


NF 416
DuMont Verlag, Köln
(gebunden)
190 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Von der Zumutung, über das Abschalten der lebenserhaltenden Maschinen entscheiden zu sollen - beim eigenen Vater.

Maggie Shipstead: "Kreiseziehen"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2022


BEL 1650
dtv Verlag, München
(gebunden)
862 Seiten
28 €
.
Rezension lesen Dieser sofort mitreißende Roman über eine fiktive und dennoch gut zu erkennende Flugpionierin ist dank überragender Erzählkunst und prazisem Zeit- und Lokalkolorit, aber auch dank seiner überzeugenden Doppeldramaturgie ein so schwindelerregender literarischer Höhenflug, dass er ein klarer Anwärter auf den Titel "Roman des Jahres" ist.

Gerhard Roth: "Die Imker"

Datum:


Kennziffer:
Julil 2022


BEL 1649
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(gebunden)
551 Seiten, farbig ill.
32 €
.
Rezension lesen Der letzte Roman des großen Romanciers - ein geradezu delirierendes Meisterwerk.

Gisa Klönne: "Für diesen Sommer"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2022


BEL 1648
Kindler Verlag, Hamburg
(gebunden)
445 Seiten

22 €
.
Rezension lesen Entgegen Titel und Cover keine leichte Sommerkost, sondern ein hochkarätiger Familienroman um lebenlange Tochter-Vater-Konflikte.

Anthony Horowitz: "Der Tote aus Zimmer 12"

Datum:


Kennziffer:
Jull 2022


BEL 1647
Insel Verlag, Berlin
(gebunden)
597 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Feinste englische Krimikunst eines bekennenden Sherlock-Holmes-Fans.

Jonathan Lee: "Der große Fehler"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2022


BEL 1646
Diogenes Verlag, Zürich
(gebunden)
381 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Großer Roman um den legendären New Yorker Stadtplaner Green und dessen lange rätselhafte Ermordung.

Virginia Woolf: "Mrs. Dalloway"

Datum:


Kennziffer:
Julil 2022


BEL 1645
Manesse Verlag, München
(gebunden)
393 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Der Klassiker in einer neuen frischen Übersetzung - noch immer ein großer Lesegenuss.

JP O'Connell: "Hotel Portofino"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2022


BEL 1644
DuMont Verlag, Köln
(gebunden)
384 Seiten

22 €
.
Rezension lesen Altmodisch im besten Sinne: very British, very distingiert und ein gutes Sommervergnügen.

Jennifer Estep: "Sense of Danger"

Datum:


Kennziffer:
Jull 2022


BEL 1643
Piper Verlag, München
(Klappenbroschur)
414 Seiten
17 €
.
Rezension lesen Wer eine Mixtur aus Krimi, Spionage, Action und Fantasy mag, wird hier bestens bedient.

Gregor Sander: "Lenin auf Schalke"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2022


NF 415
Penguin Verlag, München
(gebunden)
188 Seiten
20 €
.
Rezension lesen Realsatirische Retourkutsche eines Ossis über den glorreichen Westen unserer Republik.

Wole Soyinka: "Die glücklichsten Menschen der Welt"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2022


BEL 1642
Blessing Verlag, München
(gebunden)
654 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Der erste schwarzafrikanische Literatur-Nobelpreisträger mit einem späten Meisterwerk. Ein exemplarisches Quartett steht hier für die Misere von einst hoffnungsvoll angetretenen neuen Staaten, die mit ihren kleptokratischen Regierungen in den Abgrund taumeln. Die Stimme Afrikas erhebt sprachgewaltig das Wort und das gilt für mehr als nur sein Heimatland Nigeria.

Kotaro Isaka: "Bullet Train"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2022


BEL 1641
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg
(gebunden)
381 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Eine ebenso rasante wie schräge Thrillerkomödie aus Japan: eine Handvoll Killer in einem Hochgeschwindigkeitszug...

John Grisham: "Der Verdächtige"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2022


BEL 1640
Heyne Verlag, München
(gebunden)
413 Seiten

24 €
.
Rezension lesen Der Meister erstmals mit einem Serienmörder, ansonsten die gewohnte Klasse.

J. L. Carr: "Leben und Werk der Hetty Beauchamp"

Datum:


Kennziffer:
Mail 2022


BEL 1639
DuMont Verlag, Köln
(gebunden)
270 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Der 7. Romn des Meisters geschliffener Prosa, jetzt erstmals auch auf Deutsch.

Axel Simon: "Thronfall"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2022


BEL 1638
Kindler Verlag, München
(gebunden)
425 Seiten
20 €
.
Rezension lesen Ähnlich den Volker-Kutscher-Romanen, nur zur frühen Kaiserzeit.

Dietmar Wischmeyer: "Als Mutti unser Kanzler war"

Datum:


Kennziffer:
Mail 2022


BEL 1637
Rowohlt Verlag, Berlin
(Klappembroschur)
333 Seiten
18 €
.
Rezension lesen "Erinnerungen an eine total krasse Zeit" nennt es der Kabarettist im Untertitel.

Jakob Augstein: "Strömung"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2022


BEL 1636
Aufbau Verlag, Berlin
(gebunden)
301 Seiten

22 €
.
Rezension lesen Vom Werden und Vergehen eines Karrierepolitikers.

Berit Glanz: "Automaton"

Datum:


Kennziffer:
Mail 2022


BEL 1635
Berlin Verlag, Berlin/München
(gebunden)
287 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Ausgebeutet in der digitlane und der analogen Arbeitswelt - ein moderner Roman.

Clint Smith: "War uns erzählen"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2022


NF 414
Siedler Verlag, München
(gebunden)
425 Seiten
26 €
.
Rezension lesen "Das Erbe der Sklaverei. Eine Reise durch die amerikanische Geschichte" verrät der Untertitel und diese Erkundung führte zu Stationen, in denen Rassismus, Sklaverei und 'WHite Supremacy' ihr widerwärtiges Haupt besonders exemplarisch erhoben haben. Der afroamerikanische Autor schreibt ebenso wuchtig wie emotional und entlarvt die menschenverachteneden Spuren, die sich noch heute durch die USA ziehen.

Wolodymyr Selenskyj: "Für die Ukraine - für die Freiheit"

Datum:


Kennziffer:
Mail 2022


NF 413
Ullstein Verlag, Berlin
(Taschenbuch)
176 Seiten
10,99 €
.
Rezension lesen Für jeden Freund von Freiheit und Demokratie empfohlen: 24 Reden eines Präsidenten in größter Not.

Lea Ypi: "Frei"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2022


NF412
Suhrkamp Verlag, Berlin
(gebunden)
329 Seiten

28 €
.
Rezension lesen "Erwachsenwerden am Ende der Geschichte" lautet der Untertitel und dieses Autorin ist eim steinzeitkommunistischen Albanien aufgewachsen.

Judith W. Taschler: "Über Carl reden wir morgen"

Datum:


Kennziffer:
April 2022


BEL 1634
Paul Zsolnay Verlagm Wien
(gebunden)
460 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Ein Mehrgenerationenroman, der in der k.u.k.-Monarchie spielt und sioch von 1828 bis 1922 erstreckt. Ganz im stile eines Joseph Roth kennzeichnen hier spannende Charaktere, schicksalhafte Verstrickungen und sehr reale Ereignisse entlang der historischen Entwicklungen das Geschehen. Für die besonderen literarischen Qualitäten sorgen im Übrigen das authentische Zeit- und Lokalkolorit.

Miranda Cowley Heller: "Der Papierpalast"

Datum:


Kennziffer:
April 2022


BEL 1633
Ullstein Verlag, Berlin
(gebunden)
441 Seiten
23,99 €
.
Rezension lesen Roman einer 50-Jährigen, die aus ihrem von Patchworkfamilien geprägten Leben ausbrechen will. Die raffinierte Doppeldramaturgie sorgt für Spannung und Faszination.,

Volker Widmann: "Die Molche"

Datum:


Kennziffer:
April 2022


BEL 1632
DuMont Verlag, Köln
(gebunden)
252 Seiten

22 €
.
Rezension lesen Eine belastete Kindheit in Nachkriegsdeutschland, erzählt von einem Elfjährigen - ein außergewöhnlicher Roman von ganz eigenen Qualitäten.

1 2 3 4

Abdulrazak Gurnah: "Ferne Gestade"

Datum:


Kennziffer:
April 2022


BEL 1631
Penguin Verlag, München
(gebunden)
416 Seiten
26 €
.
Rezension lesen Nach 20 Jahren eine Neuauflage des seinerzeit im Original viel gerühmten Romans des Literatur-Nobelpreisträgers von 2021.

Horst Eckert: "Das Jahr der Gier"

Datum:


Kennziffer:
April 2022


BEL 1630
Heyne Verlag, München
(Klappenbroschur)
428 Seiten
13 €
.
Rezension lesen Der Meister der Politthriller widmet sich diesmal dem Wirecard-Skandal. Wieder mit Adan und Veith als klasse Ermittler.

Imogen Crimp: "Unser wirkliches Leben"

Datum:


Kennziffer:
April 2022


BEL 1629
hanser blau, Berlin
(gebunden)
464 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Die Geschichte einer sich steigernden Abhängigkeit einer angehenden Opernsängerin vom großzügigen Galan.

Mario Schlembach: "Heute graben"

Datum:


Kennziffer:
April 2022


BEL 1628
Kremayr & Scheriau Verlag, Wien
(gebunden)
188 Seiten

20 €
.
Rezension lesen Tragikomisch und skurril - die Selbstbeschau eines Totengräbers.

1 2 3 4

Ildikó von Kürthy: "Morgen kann kommen"

Datum:


Kennziffer:
April 2022


BEL 1627
Wunderlich Verlag, Hamburg
(gebunden)
367 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Zwei miteinander entzweite Schwestern, ein Macho-Ehemann und einige illustre Nebendarsteller prägen diese Tragikomödie, die wohl eher weibliche Leser ansprechen dürfte.

Jennifer Lucy Allan: "Das Lied des Nebelhorns"

Datum:


Kennziffer:
April 2022


NF 411
marebuchverlag, Hamburg
(gebunden)
331 Seiten
24 €
.
Rezension lesen "Eine Klang- und Kulturgeschichte" lautet der Untertitel dieses ungewöhnlichen erzählenden Sachbuchs über die gigantisch tönenden Instrumente.

Dirk Schümer: "Die schwarze Rose"

Datum:


Kennziffer:
März 2022


BEL 1626
Paul Zsolnay Verlag, Wien
(gebunden)
604 Seiten
28 €
.
Rezension lesen Fast als hätte Umberto Eco eine Fortsetzung von "Der Name der Rose" geschrieben, führt dieser mitreißende Historienroman ins Jahr 1328 und hier nach Avignon. Wildes Treiben, finstere Intrigen, unmoralische Kleriker, ein verderbter Papst und mittendrin Meister Eckehart und sein Novize. Keine einfache Kost aber schlichtweg überwältigend.

Joachim B. Schmidt: "Tell"

Datum:


Kennziffer:
März 2022


BEL 1625
Diogenes Verlag, Zürich
(gebunden)
281 Seiten
23 €
.
Rezension lesen Die Schweizer Heldengestalt Wilhelm Tell ein grantiger Dickschädel und ein Zufallsopfer der Obrigkeit?! Auf grandiose Weise wird die Geschichte neu erzählt, grobkörnig, explosiv und packend. Und das Ergebnis ist ein außergewöhnliches literarisches Ereignis.

Antoine Laurain: "Eine verdächtig wahre Geschichte"

Datum:


Kennziffer:
März 2022


BEL 1624
Atlantik Verlag, Hamburg
(gebunden)
207 Seiten
23 €
.
Rezension lesen Wenn ein Roman nicht wirklich erfunden ist - ein literarischer Leckerbissen mit Sogwirkung.

1 2 3 4

Brigitte Glaser: "Kaiserstuhl"

Datum:


Kennziffer:
März 2022


BEL 1623
List Verlag, Berlin
(gebunden)
459 Seiten
23 €
.
Rezension lesen Erneut ein spannender Roman aus bundesrepublikanischen Zeiten, diesmal um Machenschaften im Hintergrund des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages vom Januar 1963.

Paula McLain: "Nacht ohne Sterne"

Datum:


Kennziffer:
März 2022


BEL 1622
Rütten & Loening Verlag, Berlin
(Klappenbroschur)
434 Seiten
18 €
.
Rezension lesen Fesselndes Kriminaldrama um verschwundene Kinder.

Aimee Molloy: "Das Therapiezimmer"

Datum:


Kennziffer:
März 2022


BEL 1621
Rowohlt Polaris, Hamburg
(Klappenbroschur)
332 Seiten
14 €
.
Rezension lesen Raffinierter Thriller um einen belauschten Psychotherapeuten.

Odd Harald Hauge: "Gejagt im Eis"

Datum:


Kennziffer:
März 2022


BEL 1620
Benevento Verlag, Salzburg/München
(Klappenbroschur)
343 Seiten
16 €
.
Rezension lesen Ein Thriller in der schroffen Landschaft von Spitzbergen.

1 2 3 4

Judith Kuckart: "Café der Unsichtbaren"

Datum:


Kennziffer:
März 2022


BEL 1619
DuMont Verlag, Köln
(gebunden)
203 Seiten
23 €
.
Rezension lesen Sieben Ehrenamtliche machen Telefonseelsorge - ein Roman fast wie ein Theaterstück.

Jennifer Saint: "Ich, Ariadne"

Datum:


Kennziffer:
März 2022


BEL 1618
List Verlag, Berlin
(gebunden)
406 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Eine griechische Sage, erzählt wie ein Sandalenfilm.

Andrea Sawatzki: "Brunnenstraße"

Datum:


Kennziffer:
März 2022


NF 410
Piper Verlag, München
(gebunden)
169 Seiten
20 €
.
Rezension lesen Die auch als Schriftstellerin längst arrivierte Schauspielerin nennt dieses Buch zwar einen Roman, der aber ist so autobiografisch, dass man ihn fast unter Biografien einordnen könnte. Auf diese Weise gelingt ihr allerdings die nötige Distanz, um ihre zweigeteilte Kindheit und Jugend schnörkellos und ganz ohne Selbstmitleid niederzuschreiben. Beeindruckend.

Axel S. Meyer: "Der Mann, der die Welt ordnete"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2022


BEL 1617
Kindler Verlag, Hamburg
(gebunden)
413 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Das Leben und Schaffen des großen Botanikers Carl von Linné als biografischer Historienroman einschließlich der Widerstände gegen sein Wirken und deren wichtigstem Vertreter. Das sorgt für eine lebenspralle Geschichte vor realem Hintergrund mit hinreißendem Zeit- und Lokalkolorit.

Jodi Picoult: "Umwege des Lebens"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2022


BEL 1616
C. Bertelsmann Verlag, München
(gebunden)
540 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Sie war Archäologin, arbeitet jetzt als Sterbebegleiterin und lenkt ihr Leben angesichts des vermeintlich sicheren Todes in neue Bahnen - raffiniert konstruiert und mit viel Tiefe auf hohem literarischen Niveau geschrieben.

Michael Töteberg: "Falladas letzte Liebe"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2022


BEL 1615
Aufbau Verlag, Berlin
(gebunden)
335 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Die letzten Jahre und das letzte große Werk des Romanciers ganz nah an den realen Ereignissen - einfach gelungen.

1 2 3 4

Candice Fox: "606"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2022


BEL 1614
Suhrkamp Verlag, Berlin
(Klappenbroschur)
465 Seiten
16,95 €
.
Rezension lesen 606 Ausbrecher aus einem Hochsicherheitsgefängnis - ein meisterhafter Thriller.

Phil Klay: "Den Sturm ernten"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2022


BEL 1613
Suhrkamp Verlag, Berlin
(gebunden)
490 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Ein ehemaliger US-Marine widmet sich dem Thema der missionarischen Auslandseinsätze mit all ihrem Gemetzel und einem Höhepunkt in Kolumbien - Antikriegsroman auf hohem Niveau, aber nur schwer erträglich.

Michelle Paver: "Teufelsnacht"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2022


BEL 1612
Piper Verlag, München
(Klappenbroschur)
383 Seiten
15 €
.
Rezension lesen Ein düsterer stimmungsvoller Gruselkrimi, geisterhaft auch ohne Fantasy-Gedöns.

Mick Herron: "Spook Street"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2022


BEL 1611
Diogenes Verlag, Zürich
(Klappenbroschur)
453 Seiten
18 €
.
Rezension lesen Ein sehr britischer Agentenroman im besten Sinne, distingiert und spannend.

1 2 3 4

Yvan Goll: "Sodom und Berlin"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2022


BEL 1610
Manesse Verlag, München
(gebunden)
184 Seiten
20 €
.
Rezension lesen Starke Neuüßbersetzung eines kleinen großen Romans aus den wilden 20er Jahren..

Peter Stamm: "Das Archiv der Gefühle"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2022


BEL 1609
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(gebunden)
189 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Irrungen und Wirrungen eines Bindungsscheuen - ein melancholischer Liebesroman.

Michael Martin: "Die Welt im Sucher"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2022


NF 409
Knesebeck Verlag, München
(gebunden)
237 Seiten, 60 farbige Abb.
22 €
.
Rezension lesen Der Untertitel verrät, worum es hier geht: "Abenteuer eines Fotografen". Garniert mit vielen guten Tipps für Amateure.

Bethany Clift: "Die Letzte macht das Licht aus"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2022


BEL 1608
Heyne Verlag, München
(Klappenbroschur)
463 Seiten
16 €
.
Rezension lesen Vor diesem Roman muss gewarnt werden: er schüttelt durch, er reißt mit, es wird eklig, es wird erschreckend auf der ganz realen Erde und - es ist ein literarisches Juwel der besonderen Art. Allerdings nicht für Zartbesaitete, denn es geht um nicht weniger als eine apokalyptische Pandemie in sehr naher Zukunft, bei der eine einzige Frau überlebt. Ihre Odyssee durch und in die Einsamkeit geht tief unter die Haut.

Damon Galgut: "Das Versprechen"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2022


BEL 1607
Luchterhand Literaturverlag, München
(gebunden)
368 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Ein preisgekröntes Meisterwerk um eine weiße südafrinakische Farmersfamilie entlang des Endes der Apartheid und der Übergangszeit.

Emuna Elon: "Das Haus auf dem Wasser"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2022


BEL 1606
Aufbau Verlag, Berlin
(gebunden)
360 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Eine ernster anspruchsvoller Roman um die Spurensuche eines israelischen Schriftstellers nach Wahrheiten in seiner bisher stets gemiedenen Geburtsstadt Amsterdam.

1 2 3 4

Maaza Mengiste: "Der Schattenkönig"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2022


BEL 1605
dtv Verlag, München
(gebunden)
575 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Ein außergewöhnlicher Geschichtsroman aus dem Abessinien-Krieg - wenig bekannt, aber düstere Wahrheit.

Gerhard Henschel: "Schauerroman"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2022


BEL 1604
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg
(gebunden)
587 Seiten
26 €
.
Rezension lesen Es geht weiter mit Martin Schlosser - diesmal sind die frühen 90er und sein beruflicher Aufstieg dran. In gewohnter Qualität.

Anthony Doerr: "Wolkenkuckucksland"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2022


BEL 1603
C. H. Beck Verlag, München
(gebunden)
530 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Eine einfache und zugleich komplexe Geschichte wie im Rausch fabuliert - ein verrückter literarischer Leckerbissen.

Nguyen Phan Que Mai: "Der Gesang der Berge"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2022


BEL 1602
Insel Verlag, Berlin
(gebunden)
429 Seiten
23 €
.
Rezension lesen Die authentische Leidensgeschichte des vietnamesischen Volkes am Beispiel eines Generationenromans.

1 2 3 4

Megha Majumdar: "In Flammen"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2022


BEL 1601
Piper Verlag, München
(gebunden)
331 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Terroanschläge in Indien und eine unbedarfte Aufsteigerin aus den Slums gerät naiv in die Wirren von Polizeiwillkür, Medienhetze und die frauenfeindlichen Verhältnisse des Landes.

Raymond Chandler: "Die Lady im See"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2022


BEL 1600
Diogenes Verlag, Zürich
(gebunden)
336 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Einer seiner Kultromane aus den 40ern, nun aber endlich in einer adäquaten Übersetzung - ein Genuss.

Lutz Hachmeister: "Hotel Provencal"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2022


NF 408
C. Bertelsmann Verlag, München
(gebunden)
239 Seiten, div. SW-Abb.
22 €
.
Rezension lesen Von 1927 bis 1977 war das Luxhushotel ein legendärer Treffpunkit der Reichen und Schönen. Nach seinen Filmen darüber legt der Autor nun das Buch dazu vor.

Lydia Sandgren: "Gesammelte Werke"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2021


BEL 1599
marebuchverlag, Hamburg
(gebunden)
874 Seiten
28 €
.
Rezension lesen Vor 15 Jahren verschwand die schöne Cecilia spurlos. Als Ehemann und Verleger Martin Berg seiner Tochter einen deutschen Roman zur Pürfung gibt, scheint ihre Mutter die Hauptfigur darin zu sein. Das und ganz viele mitreißenede Erinnerungen aber auch viel zu Literatur, Kunst und Kultur machen diesen Debütroman zu einem großartigen Stück Literatur und einen reellen Anwärter für den Roman des Jahres.

Christina Sweeney-Baird: "Die andere Hälfte der Welt"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2021


BEL 1598
Diana Verlag, München
(Klappenbroschur)
491 Seiten
18 €
.
Rezension lesen Als ob die Autorin es geahnt hätte: ein Virus rast verheerend um die Erde und geschrieben hat sie den Katastrophenroman direkt vor der Corona-Pandemie!

Emma Stonex: "Die Leuchtturmwärter"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2021


BEL 1597
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(gebunden)
427 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Ruhiger, atmosphärisch dichter Roman um ein Mysterium vor spektakulärer Kulisse.

1 2 3 4

Caroline Rosales: "Das Leben keiner Frau"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2021


BEL 1596
Ullstein Verlag, Berlin
(gebunden)
233 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Ein ziemlich radikaler Gesellschaftsroman um die gallige Abrechnung einer 50-Jährigen.

Stefan Heym: "Flammender Frieden"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2021


BEL 1595
C. Bertelsmann Verlag, München
(gebunden)
477 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Zu seinem 20. Todestag liegt dieser 2. Roman des Autors endlich auf Deutsch vor und komplettiert das Gesamtwerk.

Wassili Grossman: "Stalingrad"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2021


BEL 1594
Claassen Verlag, Berlin
(gebunden)
1275 Seiten
35 €
.
Rezension lesen Das Großwerk von 1952 erstmals in vollständiger Fassung auf Deutsch.

Anne Stern: "Meine Freundin Lotte"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2021


BEL 1593
Kindler Verlag, Hamburg
(gebunden)
366 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Feiner Künstlerroman um die Malerin Lotte Laserstein und ihre Muse Traute Rose.

Katerine Engberg: "Das Nest"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2021


BEL 1592
Diogenes Verlag, Zürich
(gebunden)
413 Seiten
20 €
.
Rezension lesen Die Kopenhagener Kriminalassistenten in ihrem 4. Fall - spannend und von hoher Qualität.

1 2 3 4

Carsten Sebastian Henn: "Rum oder Ehre"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2021


BEL 1591
DuMont Verlag, Köln
(Klappenbroschur)
330 Seiten
16 €
.
Rezension lesen Eine köstliche Kriminalschnurre mit norddeutsch-herbem Einschlag.

Heinrich Steinfest: "Die Möbel des Teufels"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2021


BEL 1590
Piper Verlag, München
(Klappenbroschur)
430 Seiten
16 €
.
Rezension lesen Der einarmige Detektiv Cheng und Frau Wolf diesmal in vertauschten Rollen in einem verschlungenen Roman - der Autor hält seine Klasse.

Judy Batalion: "Sag nie, es gäbe für uns nur den Tod"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2021


NF 407
Piper Verlag, München
(gebunden)
624 Seiten, div. Abb.
25 €
.
Rezension lesen Der Untertitel verrät, worum es hier geht: "Die vergessene Geschichte jüdischer Freiheitskämpferinnen" Weibliche Helden im Kampf gegen die Nazis während des Holocaust.

Barrack Obama & Bruce Springsteen: "Renegades. Born in the USA"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2021


NF 406
Penguin Verlag, München
(gebunden, Großformat)
256 Seiten, diverseAbb.
42 €
.
Rezension lesen Der Ex-Präsident und der Rock-Star, seit Jahren eng befreundet, schaltetet 2020 einen sehr populären Podcast. Dies ist die Buchform davon, sehr offen, sehr politisch und dann auch wieder sehr privat. Und die beiden Ausnahmepersönlichkeiten bieten neben vielen noch unveröffentlichten Fotos auch allerlei interessante Originaltexte an.

Alexander Bartl: "Walzer in Zeiten der Cholera"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2021


NF 405
HarperCollins Verlag, Hamburg
(gebunden)
351 Seiten, div. SW-Abb.
24 €
.
Rezension lesen Eine Art Tatsachenroman über eine historische Pandemie vor rund 150 Jahren.

1 2 3 4

Gavin Francis: "Inseln"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2021


NF 404
DuMont Verlag, Köln
(gebunden)
256 Seiten, ca 80 farbige Abb.
28 €
.
Rezension lesen Ein fein aufgemachtes Reisebuch der besonderen Art.

Andreas Pflüger: "Ritchie Girl"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2021


BEL 1589
Suhrkamp Verlag, Berlin
(gebunden)
464 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Ein packender Politthriller aus jener Phase von den letzten Kriegswochen bis zur Ausführung der Urteile im Nürnberger Kriegsverbrecherprozess vor genau 75 Jahren. Als Verhörspezialistin ausgebildet, muss die junge Paula den Zynismus der Realpolitik erkennen: nützliche Nazis hängt man nicht! Exzellent geschrieben, hervorragend recherchiert und großartig in Zeit- und Lokalkolorit - besser geht es nicht.

Johann Palinkas: "Coup"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2021


BEL 1588
Benevento Verlag, Salzburg/München
(gebunden)
395 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Ein Putsch in Deutschland - die Buindeswehr marschiert vorm Kanzleramt auf?! Ein gelungener hochspannender Politthriller.

Jonathan Franzen: "Crossroads"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2021


BEL 1587
Rowohlt Verlag, Hamburg
(gebunden)
826 Seiten
28 €
.
Rezension lesen Fulminanter Auftakt zu einer großen amerikanischen Trilogie unter dem Motto "Ein Schlüssel zu allen Mythen".

Lukas Rietzschel: "Raumfahrer"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2021


BEL 1586
dtv Verlag, München
(gebunden)
286 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Einfühlsamer Roman einer Tristesse im abgehängten Osten unseres Landes.

John le Carré: "Silverview"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2021


BEL 1585
Ullstein Verlag, Berlin
(gebunden)
252 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Eine Art Abgesang des 2020 verstorbenen Großmeisters auf Geheimdienstglorien - pünktlich zum 90. Geburtstag.

J. Courtney Sullivan: "Fremde Freundin"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2021


BEL 1584
Paul Zsolnay Verlag, Wien
(gebunden)
523 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Anspruchsvoller Gesellschaftsroman um eine asymmetrische Freundschaft und ihr Scheitern.

Claire Messud: "Wunderland"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2021


BEL 1583
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg
(gebunden)
381 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Eine Frfau verrennt sich in vermeintlich erfüllte Sehnsüchte - ein großer Frauenroman.

Jonathan Lichtenstein: "Zurück nach Berlin"

Datum:


Kennziffer:
September 2021


NF 403
Insel Verlag, Berlin
(gebunden)
311 Seiten, div. SW-Abb.
24 €
.
Rezension lesen "Wie mein Vater mit mir in seine Vergangenheit reiste" lautet der Untertitel und dieser Hans Lichtenstein war eines jener über 10.000 jüdischen Kinder, das mit den legendären "Kindertransporten" zwischen Reichsprogromnacht und Kriegsausbruch nach England in Sicherheit gebracht wurde. Was aber hat diese Entwurzelung mit dem damals Zwölfjährigen gemacht? Ein ebenso spannender wie bewegender Roadtrip der besonderen Art.

Sheikh Nefzawi: "Der parfümierte Garten"

Datum:


Kennziffer:
September 2021


NF 402
Braumüller Verlag, Wien
(gebunden)
287 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Der Untertitel verrät, warum es bei diesem im 19. Jahrhundert erstmals in eine eurpäische Sprache übersetzten Bücherschatz geht: "Ein handbuch arabischer Liebeskunst".

Charlie Gilmour: "Elsterjahre"

Datum:


Kennziffer:
August 2021


NF 401
Rowohlt Hundert Augen, Hamburg
(gebunden)
316 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Ein gerade 30-Jähriger schreibt seine Memoiren und man kann nicht anders als sagen: grandios! Der Adoptivsohn des Pink Floyd-Gurus David Gilmour hat liebevolle Eltern und dennoch brennt da eine Sehnsucht - nach seinem leiblichen Vater. Dieser recht berühmte Dichter hatte ihn einst als Baby schnöde verlassen. Zentral aber wird hier die Elster Benzene, die Charlie aufzieht und die ihn so viel lehrt. Wer Helen Macdonalds "H wie Habicht" geliebt hat, wird auch von diesem hervorragend geschriebenen Buch begeistert sein.

Salman Rushdie: "Sprachen der Wahrheit"

Datum:


Kennziffer:
August 2021


NF 400
C. Bertelsmann Verlag, München
(gebunden)
479 Seiten
26 €
.
Rezension lesen "Texte 2003-2020" verspricht der Untertitel und die sind ein Leckerbissen für jeden Freund hochqualitativer Litertaur.

Anne de Walmont: "Und an den Rändern nagt das Meer"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2021


NF 399
Knesebeck Verlag, München
(gebunden)
224 Seiten, 100 farbige Abb..
20 €
.
Rezension lesen Sieben Monate als Vogelwartin auf Deutschlands einsamster Insel - zu lesen als Labsal für jeden Naturfreund.

Duncan Hannah: "Dive. Tagebuch der Siebziger"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2021


NF 398
Rowohlt Verlag, Berlin
(gebunden)
559 Seiten, div. SW-Abb.
28 €
.
Rezension lesen Der Autor ist ein hochkarätiger Künstler und er hat aus seinen mit 17 begonnenen und jetzt wiedergefundenen Tagebuchkladden eine einzigartige Chronik dieses Aufbruchjahrzehnts gemacht. Ob Musik oder sonstiges Kunstschaffen, er war mitten in der Szene, er hat Exzesse mitgemacht und fast vergessene Entwicklungen begleitet. Das Faszinierendste an diesem ungestümen Bericht: die Unmittelbarkeit aus dem direkten Erleben heraus.

Mark Twain: "Unterwegs mit den Arglosen"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2021


NF 397
marebuchverlag, Hamburg
(gebunden, im Schuber)
527 Seiten, ill.
44 €
.
Rezension lesen Der große Reisebericht des Zeitungsmanns von einer Luxuskreuzfahrt nach Europa und ins Osmanische Reich in einer "geglätteten" Fassung war zu Lebzeiten sein größter Bucherfolg. Hier nun aber liegt dieser hinreißende Bücherschatz endlich in der Übertragung der viel drastischeren satirischen Urfassung vor: ein wahrer Literaturgenuss.

Hauke Friedrichs: "Das Wunder von Dünkirchen"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2021


NF 396
Aufbau Verlag, Berlin
(gebunden)
344 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Der Haltebefehl für die deutschen Angreifer sorgte für den ersten großen Sargnagel für die spätere Niederlage der Nazis-Eroberer, als 1940 über 338.000 Soldaten nach England entkommen konnten. Eine spannende Chronik aller wichtigen Ereignisse dieser Belagerung und der "Operation Dynamo".

Wendy Holden: "Teatime mit Lilibet"

Datum:


Kennziffer:
April 2021


NF 395
List Verlag, Berlin
(gebunden)
521 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Lilibet war der interne Kosename für Prinzessin Elizabeth und dieser Roman beroman beruht ganz nah auf den Memoiren von Marion Crawford. Von 1932 bis kurz vor der Eheschließung mit dem soeben verstorbenen Prinz Philip war sie die Gouvernante der heutigen Queen. Das liest sich insbesondere wegen der authentischen Blicke in die Interna spannend und aufschlussreich.

Jens Rosteck: "Big Sur"

Datum:


Kennziffer:
März 2021


NF 394
marebuchverlag, Hamburg
(gebunden)
255 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Eigenberichte vom legendären Highway entlang der kalifornischen Küste.

Katja Ebstein: "Das ganze Leben ist Begegnung"

Datum:


Kennziffer:
März 2021


NF 393
Krüger Verlag, Frankfurt
(gebunden)
255 Seiten
20 €
.
Rezension lesen Die stets sehr politisch denkende Künstlerin blickt zurück auf viele interessante Ereignisse.

Rick Reilly: "Der Mann, der nicht verlieren kann"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2020


NF 390
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg
(Klappenbroschur)
285 Seiten
18 €
.
Rezension lesen Jetzt muss er doch aus dem Weißen Haus weichen und nun kann man dieses Buch auch ruhigen Gewissens vorstellen...

Catherine Bailey: "Bis wir uns wiedersehen"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2021


NF 392
wbg THEISS Verlag, Darmstadt
(gebunden)
478 Seiten, div. SW-Abb.
28 €
.
Rezension lesen Wer bei dem seichten Titel eine Schmonzette erwartet, liegt völlig flasch, denn hier geht es um eines der düstersten Kapitel der Nazi-Zeit: die Sippenhaft nach dem Hitler-Attentat vom 20. Juli 1944. Hochspannend und mit manch weniger bekannten Aspekten wird nicht nur der ganz konkrete Fall eines Kinderraubes beschrieben, denn zum Kriegsende eskalierte das Wüten der SS. Meisterhaft geschrieben, aber nichts für Zartbesaitete.

Henriette Roosenburg: "Morgen wartet eine neue Welt"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2021


NF 391
Aufbau Verlag, Berlin
(gebunden)
320 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Ein spannender Flüchtlingsroman, wenn vier niederländische Widerstandskämpfer 1945 durch das zerstörte Deutschland fliehen. Aber - dies ist keine Fiktion und die Autorin war eine der Vier.

Rick Reilly: "Der Mann, der nicht verlieren kann"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2020


NF 390
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg
(Klappenbroschur)
285 Seiten
18 €
.
Rezension lesen Jetzt muss er doch aus dem Weißen Haus weichen und nun kann man dieses Buch auch ruhigen Gewissens vorstellen...

Michaela Carter: "Die Surrealistin"

Datum:


Kennziffer:
November 2020


NF 389
Kindler Verlag, Hamburg
(gebunden)
527 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Max Ernst gehört zu den bekanntesten deutschen Malern, doch der Name Leonora Carrington dürfte wohl nur noch Kunstkennern etwas sagen. Um so hinreißender liest sich dieser Roman, der sich ganz eng an die tatsächlichen Ereignisse anlehnt, die diese beiden Ausnahmekünstler für eine flirrende aber eher tragisch endende Liebesgeschichte zusammenführten. Ein erlesenes Stück Literatur, intelligent, sinnlich und authentisch.

Daniel Mellem: "Die Erfindung des Countdowns"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2020


NF 388
dtv Verlag, München
(gebunden)
286 Seiten
23 €
.
Rezension lesen Dies ist die romanhaft gefasste Lebensgeschichte des Raketenpioniers Hermann Oberth. Jules Vernes Romane wollte er quasi in die Tat umsetzen und schuf dabei Grundlegendes für die spätere Weltraumfahrt. Im Ersten Weltkrieg verstanden die Deutsche seine Pläne nicht, im Zweiten Weltkrieg diente er sich den Nazis als eine Art genialer Nerd an und landete dennoch auf dem Abstellgleis. Diese Hommage des Theoretikers fesselt als Chronik eines erst spät erfüllten holprigen Lebens.

Paul Maar: "Wie alles kam. Roman meiner Kindheit"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2020


NF 387
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(gebunden)
301 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Der berühmte Kinderbuchautor schuf sich für seine bewegte Autobiografie viel Freiheit, indem er sie romanhaft anging.

Zora del Buono: "Die Marschallin"

Datum:


Kennziffer:
August 2020


NF 386
C. H. Beck Verlag, München
(gebunden)
380 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Die Autorin hat einen quasi nonfiktionalen Roman um ihre eigene Großmutter gleichen Namens geschrieben, der mit großartiger Prosa das wahrhaft bunte und bewegte Leben einer Frau schildert, die sich als Salon-Kommunistin sogar gegen Mussolini auflehnte und zugleich versuchte, den Partisanenführer Tito zu unterstützen. Das ist erlebte Geschichte und mündet in die faszinierende Endabrechnung dieser starken Frau.

Tina Breckwoldt: "Die Wahrheit über Münchhausen & Co"

Datum:


Kennziffer:
August 2020


NF 385
Benevento Verlag, Salzburg/München
(gebunden)
283 Seiten, div.Abb.
24 €
.
Rezension lesen Sowohl die Vita des echten Lügenbarons wie auch das Wesen berühmter Flunkergeschichten werden hier unterhaltsam vorgestellt.

Vanessa Springora: "Die Einwilligung"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2020


NF 384
Blessing Verlag, München
(gebunden)
175 Seiten
20 €
.
Rezension lesen Offiziell läuft dies als Roman, doch es ist die sehr reale Revanche an dem Mann, der sie einst mit 14 Jahren sexuell und literarisch ausbeutete.

Astrid Lindgren: "Pippi Langstrumpf" 75!

Datum:


Kennziffer:
Juli 2020


NF 383
Oetinger Verlag, Hamburg
(Pappband, Großformat)
224 Seiten, 70 farbige Abb.
30 €
.
Rezension lesen Ein Erinnerungsband zum 75. Geburtstag der ungebärdigen Göre.

Fang Fang: "Wuhan Diary. Tagebuch aus einer gesperrten Stadt"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2020


NF 382
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg
(gebunden)
349 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Realer und unmittelbarer geht es kaum: die chinesische Erfolgsautorin berichtet über den Ausbruch der Coronakrise, die sie in ihrer Heimatstadt hautnah und in Quarantäne miterlebte. Sehr persönlich und ohne Anspruch auf Objektivität spricht sie über die Leidensgeschichte und man staunt auch über die kaum verhohlene Kritik.

Naoko Abe: "Hanami"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2020


NF 381
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(gebunden)
432 Seiten, div. Abb.
23 €
.
Rezension lesen Der Untertitel verrät, worum es geht: "Die wundersame Geschichte des Engländers, der den Japanern die Kirschblüte zurückbrachte".

Norman Davies: "Ins Unbekannte"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2020


NF 380
wbg THEISS Verlab, Darmstadt
(gebunden)
888 Seiten, div. Abb.
39,95 €
.
Rezension lesen "Eine Weltreise in die Geschichte" und in der Tat ist dies eine Art Reisetagebuch der besonderen Art, denn der Autor ist Hirstoriker und wird hier zum grandios erzählenden und zugleich überaus kenntnisreichen Globetrotter. Ebenso wissenschaftlich fundiert wie humorvoll und mit Anekdoten angereichert. Ein hinreißendes Lesevergnügen für den Dauergebrauch.

Katja Lewina: "Sie hat Bock"

Datum:


Kennziffer:
April 2020


NF 379
DuMont Verlag, Köln
(gebunden)
224 Seiten
20 €
.
Rezension lesen Der Autorin geht es um nicht weniger als die Deutungshoheit über die weibliche Sexualität und sie kommt dabei ganz ohne verklemmten Feminismus aus.

Henry D. Thoreau: "Walden"

Datum:


Kennziffer:
April 2020


NF 378
Manesse Verlag, München
(gebunden)
600 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Neuauflage des Klassikers in der feinen Übersetzung von Fritz Güttinger in bibliophiler Form.

Rucker/Leonnig: "Trump gegen die Demokratie"

Datum:


Kennziffer:
März 2020


NF 377
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(gebunden)
560 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Zwei Pulitzer-Preisträger schreiben einen seriösen NonFiction-Politthriller und wer diese Schilderungen liest, wundert sich auch nicht mehr über die erratischen Auftritte des allerobersten Krisenmanagers im Weißhen Haus. Eine beängstigende Lektüre.

Gertrud Höhler: "Angela Merkel. Das Requiem"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2020


NF 376
Econ Verlag, Berlin
(gebunden)
351 Seiten
24,99 €
.
Rezension lesen Die renommierte Businessberaterin mit einer politischen Abrechnung noch während der inzwischen angebrochenen Endzeit der Bundeskanzlerin: massiv, gnadenlos und zuweilen schrill polemisch. Das kann man überzogen finden, aber immerhin ist die als wertkonservativ bekannte Professorin Trägerin des Deutschen Fairness Preises...

Kathrin Schwarzenbacher: "Tod auf Bewährung"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2020


NF 375
Ecowin Verlag; Salzburg/München
(gebunden)
143 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Der Untertitel verrät, worum es geht: "Falsche Prognose und ein Sieg über das System".

Lisa Taddeo: "Three Women - drei Frauen"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2020


NF 374
Piper Verlag, München
(gebunden)
416 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Nein, dies ist kein Soft-Porno und auch nicht frei erfunden, wie die Autorin ausdrücklich betont: lange und intensiv hat sie recherchiert zu diesem "Porträt des Begehrens" von drei unterschiedlichen Frauen. Hervorragend geschrieben, dabei offen und explizit.

Denis Scheck: "Schecks Kanon"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2020


NF 373
Piper Verlag, München
(gebunden)
480 Seiten, ill.
25 €
.
Rezension lesen Recht subjektive Bestenliste, aber eine gute Anregung für jegliche Bücherfreunde.

Michael Palin: "Erebus"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2019


NF 372
marebuchverlag, Hamburg
(gebunden)
399 Seiten, div. Abb.
28 €
.
Rezension lesen Eine Hommage an wagemutige Forscher, die auf der Suche nach der Nordwestpassage verschollen gingen.

David Attenborough: "Die Abenteuer eines Naturfreundes"

Datum:


Kennziffer:
November 2019


NF 371
Terra Mater Books, Salzburg
(gebunden)
491 Seiten, div. Abb.
32 €
.
Rezension lesen Endlich liegen die herrlich erzählten Reiseberichte des Naturforschers aus den späten 50er Jahren auf Deutsch und in einem Band vor.

Isolde & Hans Christian Cars: "Mauerflieger"

Datum:


Kennziffer:
November 2019


NF 370
Knaur Verlag, München
(gebunden)
248 Seiten, div. Abb..
18 €
.
Rezension lesen Ein reales Abenteuer: wie ein Schwede seine DDR-Braut klaute.

Darren McGarvey: "Armutssafari"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2019


NF 369
Luchterhand Literaturverlag, München
(Klappenbroschur)
318 Seiten
15 €
.
Rezension lesen Kaputte Familie, Suff, Drogen, Gewalt und mühsame Selbstrettung und in der Wimdung dieses vermeintlichen Romans steht: "In verschlüsselter Form ist in diesem Buch alles enthalten, was ich in 33 Jahren über das Leben gelernt habe."

Edward Carey: "Petite"

Datum:


Kennziffer:
September 2019


NF 368
C. H. Beck Verlag, München
(gebunden)
492 Seiten, ill.
24 €
.
Rezension lesen Der vollständige Titel verrät, um was es hier geht: "Das außergewöhnliche Leben eines Dienstmädchens namens PETITE, besser bekannt als Madame Tussaud". Romanhaft wird hier die Geschichte dieser sehr kleinen Frau vor einem historischen Hintergrund erzählt, zu dem immerhin auch die Französische Revolution gehörte.

Hauke Friedrichs: "Funkenflug"

Datum:


Kennziffer:
August 2019


NF 367
Aufbau Verlag, Berlin
(gebunden)
376 Seiten, div. SW-Abb.
24 €
.
Rezension lesen "August 1939: Der Sommer, bevor der Krieg begann" lautet der Untertitel. Flirrende Hitze und hinter den Kulissen laufen emsige Aktivitäten pro und contra Frieden - eine hervorragend zusammengestellte Chronik für jeden Tag. Bis die Welt in die Katastrophe gestürzt wurde.

Deborah Levy: "Was das Leben kostet"

Datum:


Kennziffer:
August 2019


NF 366
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg
(gebunden)
158 Seiten
20 €
.
Rezension lesen Eine Art Zustandsbericht einer Frau nach großen Ümbrüchen in ihrem Leben.

Axel Milberg: "Düsternbrook"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2019


NF 365
Piper Verlag, München
(gebunden)
280 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Eine romanhafte Autobiografie - angeblich aber nur zu 30 Prozent. Charmant geschrieben und voller Anekdoten.

Michael Wolff: "Unter Beschuss"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2019


NF 364
Rowohlt Verlag, Hamburg
(gebunden)
478 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Der Untertitel lautet "Trumps Kampf im Weißen Haus" und wie bei "Feuer und Zorn" geht es um die Absurditäten, die dort geboten werden. Aber: der Autor schrieb dies nicht mehr aus der Innenansicht und bietet noch mehr Kolportage und unbelegte Fakten vom Hörensagen.

Thunberg/Ernman: "Szenen aus dem Herzen"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2019


NF 363
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(gebunden)
254 Seiten
18 €
.
Rezension lesen Der Untertitel lautet zwar "Unser Leben für das Klima", doch es geht nicht direkt um Greta Thunbergs Klimakampf sondern um die Befindlichkeiten der sehr komplexen Familie.

Ece Temelkuran: "Wenn dein Land nicht mehr dein Land ist"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2019


NF 362
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg
(gebunden)
270 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Der Untertitel heißt "Oder sieben Schritte in die Diktatur" und die türkische Autorin reißt mit brillanter Beweisführung den Schleier weg von all den populistischen Wucherungen und wie sie Dekokratien in aller Welt zu destabiliseren und zu zerstören droehen. Ein beängstigend aktuelles Buch.

Alec Baldwin/Kurt Andersen: "Meine fantastische Präsidentschaft"

Datum:


Kennziffer:
März 2019


NF 361
C. H. Beck, Verlag, München
(Klappenbroschur)
223 Seiten, div. Abb.
14,95 €
.
Rezension lesen Der Schauspieler und der Satiriker haben übernommen, was der POTUS womöglich wirklich machen möchte, und der Untertitel verrät es: "Die echte (NO FAKE!) Wahrheit über mich: Donald J. Trump" Diese Mischung aus Realsatire und Slapstick wäre ein reines Zwerchfellvergnügen, wenn wirklich alles nur Fiktion wäre...

Bart van Es: "Das Mädchen mit dem Poesiealbum"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2019


NF 360
DuMont Verlag, Köln
(gebunden)
320 Seiten, div. Abb.
22 €
.
Rezension lesen Entgegen dem Titel kein Rührstück sondern eine grandiose Reportage auf den Spuren der versteckten jüdischen Kinder in den Nazi-besetzten Niederlanden. Ein bewegender Blick in die Vergangenheit einer Betroffenen und auch eine nüchterne Abrechnung mit Helden und Bösewichtern.

Lisa Brennan-Jobs: "Beifang"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2019


NF 359
Berlin Verlag, Berlin/München
(gebunden)
381 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Der spannende Lebensbericht der Tochter von Internet-Guru Steve Jobs, der in so manchem der glorreichen Biografie über ihn widerspricht.

Lion Feuchtwanger: "Ein möglichst intensives Leben"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2018


NF 358
Aufbau Verlag, Berlin
(gebunden)
639 Seiten, div. Abb.
26 €
.
Rezension lesen Die Tagebücher des Bestseller-Autors aus dem 20. Jahrhundert waren nie für eine Veröffentlichung bestimmt, ensprechend offen und ungeschliffen sind sie bis hin zu diversen Indiskretionen aus seinem ausschweifenden Liebesleben. Den besonderen Wert dieser Aufzeichnungen aber bieten die spannenden unmittelbaren Einblicke in ein bewegtes Künstlerleben in schwierigen Zeiten.

Bob Woodward: "Furcht. Trump im Weißen Haus"

Datum:


Kennziffer:
November 2018


NF 357
Rowohlt Verlag, Reinbek
(gebunden)
525 Seiten
22,95 €
.
Rezension lesen Der Journalist, der einst Watergate aufdeckte, widmet sich mit viel Einblick und vollem Biss dem erratischen Epigonen Nixons.

Orhan Pamuk: "Istanbul - Erinnerungen und Bilder aus einer Stadt"

Datum:


Kennziffer:
November 2018


NF 356
Hanser Verlag, München
(gebunden)
655 Seiten, 450 SW-Fotos
38 €
.
Rezension lesen Für das Original wurde der türkische Autor mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet. Diese Neuausgabe aber ist mit vielen alten Fotos von Ara Güler zu einem noch gehaltvolleren Rückblick angewachsen.

Kent Nerburn: "Nicht Wolf nicht Hund"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2018


NF 355
C. H. Beck Verlag, München
(gebunden)
349 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Mit großer Verspätung kommt dieses tief beeindruckende Meisterwerk nun endlich auch zu uns. Der Autor durfte einen weisen alten Indianer auf einer herben Reise als Chronist begleiten und wohl selten sind die unterschiedlichen Welten und Kulturen zwischen dem weißen Mann und den Ureinwohnern Amerikas so nachhallend und höchst authentisch dargebracht worden.

John Connolly: "Stan"

Datum:


Kennziffer:
September 2018


NF 354
Rowohlt Verlag, Reinbek
(gebunden)
527 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Gemeint ist Stan Laurel, kongenialer Partner von Oliver Hardy, an den der legendäre Komiker mit Wehmut zurückdenkt. Diese Romanbiografie beruht auf intensiver Recherche, zugleich ist dem erfolgreichen Krimiautor eine ebenso feinfühlige wie zupackende Darstellung der realen Vita gelungen.

Nelson Mandela: "Briefe aus dem Gefängnis"

Datum:


Kennziffer:
August 2018


NF 353
C. H. Beck Verlag, München
(gebunden)
752 Seiten, div. Abb.
28 €
.
Rezension lesen Der Friedensnobelpreisträger von 1993 wäre in diesem Sommer 100 Jahre alt geworden und es ist kaum eine treffendere Würdigung seines Lebens und seines Schaffens denkbar als die Veröffentlichung dieser großen Sammlung seiner Briefe aus 27-jähriger Haft. Keine Macht der Erde konnte diesen großem Menschen beugen, hier aber lernen wir ihn aus der unmittelbaren Zeit, getrennt von seinen Lieben und von der Welt, kennen.

Christina Baker Kline: "Die Farben des Himmels"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2018


NF 352
Goldmann Verlag, München
(gebunden)
345 Seiten
20 €
.
Rezension lesen Ein faszinierender biografischer Roman über die ungewöhnliche Geschichte von Christina Olson als Muse des großen US-Malers Andrew Wyeth. Neben vielen anderen Werken wurde sie das Motiv des ikonischen Gemäldes "Christina's World". Hier nun wird der schwer körperbehinderten starken Frau eine Hommage gesetzt und zugleich das Schaffen des berühmten Künstlers beleuchtet.

James Ellroy: "Die Rothaarige"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2018


NF 351
Ullstein Verlag, Berlin
(gebunden)
523 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Zum 70. Geburtstags des Autors die ü+berarbeitete Neuauflage dieses dunkel faszinierendes Tatsachenberichts in eigener Sache.

Jo Baker: "Ein Ire in Paris"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2018


NF 350
Knaus Verlag, München
(gebunden)
348 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Entlang der wahren Geschichte Samuel Becketts eine fiktionalisierte Schilderung seines bewegten Lebens im Zweiten Weltkrieg.

Rana Ahmad: "Frauen dürfen hier nicht träumen"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2018


NF 349
btb Verlag, München
(Klappenbroschur))
317 Seiten
16 €
.
Rezension lesen Tatsachenbericht einer Muslima, die zur Atheistin wurde und vor den lebensgefährlichen Folgen aus Saudi-Arabien floh

Holger Schaeben: "Am Nachmittag kommt der Führer"

Datum:


Kennziffer:
April 2018


NF 348
Theiss Verlag, Darmstadt
(Gebunden)
320 Seiten
29,95 €
.
Rezension lesen "Schicksalsjahr 1938" lautet der Untertitel und dies erzählende Sachbuch beschreibt nicht nur den handstreichartigen Anschluss Österreichs ans Dritte Reich sondern auch exemplarische Opfer und Profiteure..

Charlie English: "Die Bücherschmuggler von Timbuktu"

Datum:


Kennziffer:
April 2018


NF 347
Hoffmann und Campe, Hamburg
(Gebunden)
429 Seiten, div. Abb.
24 €
.
Rezension lesen Der Untertitel verrät, worum es geht: "Von der Suche nach der sagenumwobenen Stadt und der Rettung ihres Schatzes".

Michael Wolff: "Feuer und Zorn"

Datum:


Kennziffer:
März 2018


NF 346
Rowohlt Verlag, Reinbek
(Gebunden)
512Seiten
19,95 €
.
Rezension lesen Der Untertitel verrät, worum es geht: "Im Weißen Haus von Donald Trump" - also um unglaubliche aber wahre Realsatire.

Hans Pleschinski: "Wiesenstein"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2018


NF 345
C. H. Beck Verlag, München
(Gebunden)
552Seiten
24 €
.
Rezension lesen Die Villa des greisen Dichterfürsten Gerhart Hauptmann im Riesengebirge - dieser nonfiktive Roman führt in die letzten beiden Lebensjahre in diesem Luxusrefugium. Das Elend kurz vor Kriegsende, das Chaos der ersten Friedenszeit und ein tiefer Einblick in die schillernde Persönlichkeit des Literaten: ein grandioses Porträt.

Négar Djavadi: "Desorientale"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2018


NF 344
C. H. Beck Verlag, München
(Gebunden)
400 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Eine Iranerin im französischen Exil - ein komplexer Roman auf sehr realer Grundlage.

Ljudmila Ulitzkaja: "Jakobsleiter"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2018


NF 343
Hanser Verlag, München
(Gebunden)
608Seiten
26 €
.
Rezension lesen Ein Mehrgenerationenroman geprägt von den Umbrüchen vom Zarenreich über die Sowjetunion bis in die Gegenwart, der ganz wesentlich auf dem Schatzfund einer Truhe voller echter Briefe aus der Familie beruht.

Margaret Atwood: "Aus Neugier und Leidenschaft"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2017


NF 342
Berlin Verlag, Berlin/München
(Gebunden)
478 Seiten
28 €
.
Rezension lesen Der großartige Essayband der frischgebackenen Trägerin des Buchpreises des Deutschen Buchhandels von 2005 jetzt endlich auch auf Deutsch.

Henning Boetius: "Der Insulaner"

Datum:


Kennziffer:
November 2017


NF 341
btb Verlag, München
(Gebunden)
958 Seiten
26 €
.
Rezension lesen Ein großer Literat mit sehr bewegtem Leben schreibt statt Memoiren einen autobiografischen Roman. Von einer Kindheit auf der Insel geprägt, ist es eine Chronik von Höhen und Tiefen, die sich hier wie ein stilistisch faszinierendes Füllhorn ergießt. Ein ebenso elegant wie ruhig erzähltes Buch für Genießer.

Michael Finkel: "Der Ruf der Stille"

Datum:


Kennziffer:
November 2017


NF 340
Goldmann Verlag, München
(Gebunden)
254 Seiten
18 €
.
Rezension lesen Wie ein Totalaussteiger 27 Jahre in den Wäldern haust - ungewöhnlich.

Paul Theroux: "Ein letztes Mal in Afrika"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2017


NF 339
Hoffmann und Campe, Hamburg
(Gebunden)
415 Seiten
26 €
.
Rezension lesen Authentisches jenseits der Touristeninszenierungen.

Emma Jane Kirby: "Der Optiker von Lampedusa"

Datum:


Kennziffer:
September 2017


NF 338
Berlin Verlag, Berlin/München
(Gebunden)
160 Seiten
16 €
.
Rezension lesen Ein mahnendes Buch über die Hilfeleistung normaler Bürger für ertrinkende Flüchtlinge.

Lea Singer: "Die Poesie der Hörigkeit"

Datum:


Kennziffer:
August 2017


NF 337
Hoffmann und Campe, Hamburg
(Gebunden)
221 Seiten
20 €
.
Rezension lesen Virtuoser Tatsachenroman um eine Geliebte von Gottfried Benn und ihr bewegtes Leben.

Christiane Heinicke: "Leben auf dem Mars"

Datum:


Kennziffer:
August 2017


NF 336
Knaur Verlag, München
(Klappenbroschur)
298 Seiten
16,99 €
.
Rezension lesen "Mein Jahr in einer außerirdischen Wohngemeinschaft" lautet der Untertitel dieses Berichtes aus einem Mars-Simulationsprojekt.

Gay Talese: "Der Voyeur"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2017


NF 335
Hoffmann und Campe, Hamburg
(Gebunden)
224 Seiten, div. Abb.
20 €
.
Rezension lesen Wie einer aus grenzenloser Neugier ein Motel zum Spannerparadies umbaute - unglaublich aber doch beruht (vermutlich) alles auf Tatsachen.

Dieter Hildebrandt: "Was aber bleibt"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2017


NF 334
Blessing Verlag, München
(Gebunden)
544 Seiten, 21 Zeichnungen
22,99 €
.
Rezension lesen Ein Best-of des Altmeisters zu dessen 90. Geburtstag in diesem Mai.

André Heller: "Uhren gibt es nicht mehr"

Datum:


Kennziffer:
April 2017


NF 333
Paul Zsolnay Verlag, Wien
(Gebunden)
109 Seiten, div. Abb.
18 €
.
Rezension lesen Der Untertitel verrät, worum es hier geht: "Gespräche mit meiner Mutter in ihrem 102. Lebensjahr". Eine Pretiose.

Katrin Weber: "Sie werden lachen"

Datum:


Kennziffer:
April 2017


NF 332
Aufbau Verlag, München
(Gebunden)
198 Seiten
18,95 €
.
Rezension lesen Die Musical-Diva und Kabarettistin amüsiert köstlich mit ihren flapsigen und ziemlich uneitlen Memoiren.

Hisham Matar: "Die Rückkehr"

Datum:


Kennziffer:
März 2017


NF 331
Luchterhand Literaturverlag, München
(Gebunden)
288 Seiten
20 €
.
Rezension lesen Auf der Suche nach dem verschollenen Vater im - vorübergehend - befreiten Libyen. ACHTUNG: dafür wurde der Autor mit dem Pulitzer-Preis 2017 in der Katgeorie"Biographie/Autobiographie" ausgezeichnet!

Gregory David Roberts: "Im Schatten des Berges"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2017


NF 330
Goldmann Verlag, München
(Gebunden)
991 Seiten
26,99 €
.
Rezension lesen Endlich die Fortsetzung des Weltbestsellers "Shantaram" und wieder eine Mischung aus Biographie und Fiktion.

1 2 3 4

Stefan Aust: "Hitlers erster Feind"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2017


NF 329
Rowohlt Verlag, Reinbek
(Gebunden)
383 Seiten, div. SW-Abb.
22,95 €
.
Rezension lesen Sachbuch, Biographie und längst überfällige Hommage an Konrad Heiden."

Marina Abramovic: "Durch Mauern gehen"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2016


NF 328
Luchterhand Literaturverlag, München
(Gebunden)
476 Seiten, div. Abb.
28 €
.
Rezension lesen Sie gilt als die größte zeitgenössische Performance-Künstlerin und nun zum 70. Geburtstag legt sie ihre Memoiren vor, sehr offen, dabei mit hinreißendem Narzissmus und einfach faszinierend zu lesen. Sie erzähtl so vieles, dass dennoch so manche Geheimnisse bleiben. Ein exaltierter Lesegenuss nicht nur für eingefleischte Kunstfreunde.

George Prochnik: "Das unmögliche Exil"

Datum:


Kennziffer:
November 2016


NF 327
C. H. Beck Verlag, München
(Gebunden)
397 Seiten, div. Abb.
29,95 €
.
Rezension lesen Der Untertitel verrät, worum es in diesem hochklassigen Buch geht: "Stefan Zweig am Ende der Welt".

John le Carré: "Der Taubentunnel"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2016


NF 326
Ullstein Verlag, Berlin
(Gebunden)
383 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Wenn einer wie er aus seinem Leben erzählt, dann ist das einfach spannend und bunt, auch wenn man nicht alles für 1:1 autobiografisch nehemn sollte.

Helen Garner: "Drei Söhne. Ein Mordprozess"

Datum:


Kennziffer:
September 2016


NF 325
Berlin Verlag, München/Berlin
(Gebunden)
351 Seiten
20 €
.
Rezension lesen Ein Auto versinkt in einem Wasserreservoir und nur der Vater rettet sich, während seine drei Söhne ertrinken. Unfall, Kurzschlusshandlung oder gar kaltblütiger Mord? Dieser komplexe Fall hielt Australien über Jahre in Atem und dieses eindringliche Buch ist der meisterhafte, überaus spannende Tatsachenbericht.

Rich Cohen: "Die Sonne, der Mond & die Rolling Stones"

Datum:


Kennziffer:
August 2016


NF 324
btb Verlag, München
(Gebunden)
528 Seiten, div. Abb.
24,99 €
.
Rezension lesen Mag es auch allerhand Literatur zur "größten Rockband der Welt" geben, dieses Buch ragt deutlich heraus, denn der Musikjournalist wurde zum echten Insider nicht nur der Tournee von 1994, über die er schreiben sollte. Viele Intimkenntnisse und das alles detailliert und hinreißend geschrieben. Fazit: weit mehr als nur eine spannende Bandbiografie.

Ramita Navai: "Stadt der Lügen"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2016


NF 323
Kein & Aber Verlag, Zürich
(Gebunden)
287 Seiten
22 €
.
Rezension lesen Als Insiderin enthüllt die Journalistin schier Unglaubliches aus der Hauptstadt des sittenstrengen Gottesstaates.

James Rhodes: "Der Klang der Wut"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2016


NF 322
Nagel & Kimche Verlag, München
(Gebunden)
320 Seiten
22,90 €
.
Rezension lesen Der ungefiltert drastische Bericht eines, den erst die Pianisten-Karriere von den Qualen kindlichen Missbrauchs errettete.

Homer Hickam: "Albert muss nach Hause"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2016


NF 321
Harper & Collins Verlag, Hamburg
(Gebunden)
528 Seiten
19,90 €
.
Rezension lesen Ein lebender Alligator als Hochzeitsgeschenk und wie man ihn wieder los wird - das ist Stoff für ein schräges und filmreifes Roadmovie. Diese wunderbar erzählte Geschichte ist allerdings nicht erfunden, vielmehr beruht sie auf wahren Begebenheiten aus dem Leben der Eltern des Autors. Vielleicht ein wenig ausgeschmückt, aber mit Charme und Humor gewürzt.

Asne Seierstad: "Einer von uns"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2016


NF 3320
Kein & Aber Verlag, Zürich
(Gebunden)
544 Seiten
26 €
.
Rezension lesen Die ehemalige Kriegsberichterstatterin schildert minutiös das Doppelattentat vom 22. Juli 2011 in Oslo und auf Utöya und auch beim Lesen dessen, was damals die Welt erschütterte, stockt einem noch heute der Atem. Eine ebenso beklemmende wie fesselnde Chronik, exzellent geschrieben und mit tiefen Einblicken in die wirre Geisteswelt des Täters.

Francine Prose: "Die Liebenden im Chamäleon Club"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2016


NF 319
C. Bertelsmann Verlag, München
(Gebunden)
544 Seiten
22,99 €
.
Rezension lesen Hochspannende Geschichte um eine sehr sportliche Lesbe, ihr Treiben in der Zwischenkriegszeit und wie sie zuletzt im besetzten Paris für die Gestapo arbeitete. Schier unglaublich, aber - alles beruht auf einer echten Vita!

Howard Carpendale: "Das ist meine Zeit"

Datum:


Kennziffer:
April 2016


NF 318
Edition Koch, Höfen
(Gebunden)
256 Seiten, div. Abb.
19,99 €
.
Rezension lesen Nicht wirklich eine Autobiographie sondern vielmehr ein erstaunlich offenes Interview mit dem Ko-Autor Stefan Alberti.

Claudia Ott: "Tausendundeine Nacht - Das glückliche Ende"

Datum:


Kennziffer:
März 2016


NF 317
C. H. Beck Verlag, München
(Gebunden)
428 Seiten, div. Abb.
24,95 €
.
Rezension lesen Ein literarischer Schatzfund, denn viele der legendären Geschichten fehlten bisher. Und der Untertitel verrät die Besonderheit dieses Werkes: "Nach der Handschrift der Rasit-Efendi-Bibliothek Kayseri erstmals ins Deutsche übertragen."

Stefan Müller: "Mythos Fremdenlegion"

Datum:


Kennziffer:
März 2016


NF 316
Econ Verlag, Berlin
(Klappenbroschur)
335 Seiten, div. Abb.
18 €
.
Rezension lesen Eigenbericht eines, der auf Zeit dabei war. Mit seltenen Einblicken in das heutige Wirken der Elitetruppe.

Maude Julien: "Der Wille meines Vaters"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2016


NF 315
Knaur Verlag, München
(Gebunden)
301 Seiten
19,99 €
.
Rezension lesen Der einzigartige Eigenbericht einer Frau, die als Kind zu einem Übermenschen abgerichtet werden sollte. Ein Märtyrium, angerichtet von einem wahnhaften Herrenmenschen-Esoteriker. Spannend, beklemmend und tief unter die Haut gehend - und in seiner Monstrosität nur glaubhaft, weil dieses Buch autobiographisch ist.

Peter Wawerzinek: "Ich - Dylan - Ich"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2016


NF 314
Verlag Wortreich, Wien
(Gebunden)
157 Seiten
19,90 €
.
Rezension lesen Zwei Brüder im Geiste und eine Hommage an den legendären Dichter.

Sabine Rennefanz: "Die Mutter meiner Mutter"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2015


NF 313
Luchterhand Literaturverlag, München
(Gebunden)
252 Seiten
19,99 €
.
Rezension lesen Autobiographisch gefärbter Roman über ein verschwiegenes Verbrechen und seine späte Aufdeckung.

Charlie Chaplin: "Footlights - Rampenlicht"

Datum:


Kennziffer:
November 2015


NF 312
C. Bertelsmann Verlag, München
(Gebunden Großformat)
301 Seiten, div. Abb.
29,99 €
.
Rezension lesen Ein Sensationsfund: Chaplins einziges literarisches Werk! Sein Biograph rundet es kenntnisreich ab.

Paul Theroux: "Tief im Süden"

Datum:


Kennziffer:
November 2015


NF 311
Hoffmann und Campe, Hamburg
(gebunden)
605 Seiten, div. Abb.
26 €
.
Rezension lesen Der Reiseschriftsteller auf Entdeckungsreise in einem unbekannten Amerika - eben die Südstaaten.

Astrid Lindgren: "Die Menschheit hat den Verstand verloren"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2015


NF 310
Ullstein Verlag, Berlin
(Gebunden)
576 Seiten, div. Abb.
24 €
.
Rezension lesen "Tagebücher 1939 - 1945" lautete der Untertitel dieser endlich veröffentlichten Aufzeichnungen der weltberühmten Kinderbuchautorin. Das Einzigartige an dieser privaten Kriegsberichterstattung  aus dem neutralen Schweden ist, dass die noch Unbekannte durch ihre Arbeit für den Nachrichtendienst tiefere Einblicke als viele andere hatte. Vor allem aber spricht hier eine gut informierte Augenzeugin aus dem unmittelbaren Erleben.

Paula McLain: "Lady Africa"

Datum:


Kennziffer:
September 2015


NF 309
Aufbau Verlag, Berlin
(gebunden)
458 Seiten
19,95 €
.
Rezension lesen Es gab sie wirklich, diese Beryl Markham, Pferdetrainerin, Flugpionierin und abenteuerlustiger Freigeist.

Mario Adorf: "Schauen Sie mal böse"

Datum:


Kennziffer:
September 2015


NF 308
Kiepenheuer & Witsch, Köln
(Gebunden)
174 Seiten
17,99 €
.
Rezension lesen "Geschichten aus meinem Schauspielerleben" - der Untertitel sagt es.

Robin Rinaldi: "Mein wildes Jahr"

Datum:


Kennziffer:
August 2015


NF 307
C. Bertelsmann Verlag, München
(Klappenbroschur)
348 Seiten
14,99 €
.
Rezension lesen Der Untertitel verrät die Konditionen dieses explizit beschriebenen Selbstversuchs: "Zwei Tage Ehe, fünf Tage Sex"

Anna Lyndsey: "Im Dunklen"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2015


NF 306
Goldmann Verlag, München
(Gebunden)
253 Seiten
17,99 €
.
Rezension lesen Beklemmender Bericht einer jungen Frau, die an extremer Lichtallergie erkrankt.

Milena Moser: "Das Glück sieht immer anders aus"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2015


NF 305
Nagel & Kimche Verlag, Zürich
(Gebunden)
221 Seiten
18,90 €
.
Rezension lesen Die Erfolgsautorin auf der Suche nach dem eigenen Glück in New Mexico - autobiografisch.

Daniel James Brown: "Das Wunder von Berlin"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2015


NF 304
Riemann Verlag, München
(Gebunden)
490 Seiten, div. Abb.
21,99 €
.
Rezension lesen Der Untertitel lässt ahnen, worum es geht: "Wie neun Ruderer die Nazis in die Knie zwangen". Bei der Olympiade 1936 in Berlin besiegten die US-Söhne von Holzfällern und Fischern vor den Augen des Führers den favorisierten deutschen Achter mit Steuermann. Doch schon die Geschichte bis zu diesem Rennen liest sich romanhaft spannend und wird nicht nur Sportfreunde begeistern.

Zelda La Grange: "Good Morning, Mr. Mandela"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2015


NF 303
btb Verlag, München
(Gebunden)
478 Seiten, div. Abb.
22,99 €
.
Rezension lesen Die Hommage einer jungen weißen Afrikaanerin an den großen schwarzen Präsidenten aus ihrer ganz speziellen Rolle als enger Vertrauter heraus. Ebenso spannende wie erstaunliche Einblicke in das Leben und Wirken des Friedensnobelpreisträgers.

Erik Larson: "Der Untergang der Lusitania"

Datum:


Kennziffer:
April 2015


NF 302
Hoffmann und Campe, Hamburg
(Gebunden)
462 Seiten
25 €
.
Rezension lesen Die größte Schiffskatastrophe des Ersten Weltkriegs vor genau 100 Jahren, hier als spannende Reportage erzählt.

Peter Richter: "89/90"

Datum:


Kennziffer:
März 2015


NF 301
Luchterhand Literaturverlag, München
(Gebunden)
413 Seiten
19,99 €
.
Rezension lesen Eine solche Chronik der beiden letzten Jahre der DDR hat es noch nicht gegeben, denn der Autor lebte in jener Zeit als Teenager in Dresden und mischte ebenso naiv wie halbstark mit. Hier erzählt er als subjektiver Berichterstatter, wobei der entscheidende Begriff für diesen Roman aus dem real Erlebten einschließlich mancher vermutlich überraschenden Fakten das Wort "autentisch" sein dürfte.

Michael Degen: "Der traurige Prinz"

Datum:


Kennziffer:
März 2015


NF 300
Rowohlt Verlag, Berlin
(Gebunden)
251 Seiten
19,95 €
.
Rezension lesen "Roman einer wahren Begegnung" lautet der Untertitel und im Mittelpunkt steht der legendäre Schauspieler Oskar Werner.

Christina Baker Kline: "Der Zug der Waisen"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2015


NF 299
Goldmann Verlag, München
(Gebunden)
350 Seiten, div. Abb.
19,99 €
.
Rezension lesen Dies ist zwar ein Roman, doch die hier beschriebenen "Orphans Trains", mit denen Waisenkinder in den Mittleren Westen der USA in ein ungewisses und oft genug nahezu sklavenähnliches Schicksal geschickt wurden, gab es bis 1929 wirklich. Die her geschilderten beklemmenden Fälle folgen realen Ereignissen und werden wohl niemanden kalt lassen.

Nadifa Mohamed: "Black Mamba Boy"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2015


NF 298
C. H. Beck Verlag, München
(Gebunden)
350 Seiten
19,95 €
.
Rezension lesen Roman einer bewegenden Odyssee durch kriegszerrissene Länder, basierend auf den realen Erinnerungen ihres Vaters.

Melvin J. Lasky: "Und alles war still"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2015


NF 298
Rowohlt Verlag, Berlin
(Gebunden)
490 Seiten, div. SW-Abb.
24,95 €
.
Rezension lesen "Deutsches Tagebuch 1945" lautet der Untertitel zu diesen Aufzeichnungen des damals 25-jährigen Journalisten als "combat historian" in den letzten Kriegsmonaten und im daniederliegenden Deutschland. Aufschlussreich, spannend und vor allem absolut authentisch aus dem unmittelbaren Erleben.

Marica Bodrozic: "Mein weißer Frieden"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2015


NF 297
Luchterhand Literaturverlag, München
(Gebunden)
334 Seiten
19,99 €
.
Rezension lesen Die gebürtige Kroatin recherchiert in den Kriegsnarben der Heimat, vor allem aber auch in menschlichen Trümmerlandschaften dort.

Hugo Hamilton: "Jede einzelne Minute"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2014


NF 295
Luchterhand Literaturverlag, München
(Gebunden)
352 Seiten
18,99 €
.
Rezension lesen Autobiographischer Roman um die letzte Reise eines Schriftstellers mit einer todkranken Kollegin.

Paul Auster: "Bericht aus dem Inneren"

Datum:


Kennziffer:
November 2014


NF 294
Rowohlt Verlag, Berlin
(Gebunden)
360 Seiten
19,95 €
.
Rezension lesen In der Fortführung seiner Memoiren aus "Winterjournal" (siehe auch NF 278!) widmet er sich diesmal seiner Kindheit und prägenden Filmen, deren Wirkung auf das kindliche Empfinden er in zwingender Weise beschreibt. Als Glücksfall konnte er außerdem verschollen geglaubte Briefe aus jungen Jahren auswerten. Fazit: faszinierende Einblicke in Gedanken und Emotionen eines großen Romanciers.. 

Hans-Peter von Peschke: "Was wäre wenn"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2014


NF 293
Theiss Verlag, Darmstadt
(Gebunden)
248 Seiten
24,95 €
.
Rezension lesen Unterhaltsame Gedankenexperimente um entscheidende Ereignisse der Weltgeschichte.

Ronald Skirth: "Soldat wider Willen"

Datum:


Kennziffer:
September 2014


NF 292
Rowohlt Polaris, Reinbek
(Broschur)
447 Seiten
16,99 €
.
Rezension lesen Von der Desillusionierung bis zum latenten Widerstand - nach echten Tagbeüchern aus dem Ersten Weltkrieg.

Urs Faes: "Sommer in Brandenburg"

Datum:


Kennziffer:
August 2014


NF 291
Suhrkamp Verlag, Berlin
(Gebunden)
262 Seiten
19,95 €
.
Rezension lesen Eine wahre Liebesgeschichte der besonderen Art: sie spielte sich 1938 in einem sogenannten Auswanderungslehrgut für junge Juden ab.

James Fennimore Cooper: "Ned Myers"

Datum:


Kennziffer:
August 2014


NF 290
Mare Verlag, München
(Gebunden)
389 Seiten, im Schuber
28 €
.
Rezension lesen Die wahre Geschichte eines Seemannes, niedergeschrieben von einem der frühen großen Literaten - in einer neu übersetzten bibliophilen Ausgabe.

Ludwig Winder: "Der Thronfolger"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2014


NF 289
Paul Zsolnay Verlag, Wien
(Gebunden)
572 Seiten
22,99 €
.
Rezension lesen Dieser großartige Roman über den 28. Juni 1914 und die folgenschweren Schüsse von Sarajewo endlich in einer Neuauflage. Sehr authentisch und aufschlussreich.

Dieter Hildebrandt: "Letzte Zugabe"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2014


NF 288
Karl Blessing Verlag, München
(Gebunden)
271 Seiten, ill.
19,99 €
.
Rezension lesen Ein wunderbares Abschiedsgeschenk: letzte Texte eines großen Kabarettisten.

Owen Matthews: "Winterkinder"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2014


NF 287
Graf Verlag, München
(Gebunden)
392 Seiten
22,99 €
.
Rezension lesen Anhand hunderter Briefe seiner Eltern geht der englisch-russische Autor seiner Familiengeschichte nach, die bis in Stalins Säuberungszeiten führt. Was dort geschah und dann mit seiner russischen Mutter und dem englischen Vater im Sowjetsystem, das macht deutlich, wie realistisch die Werke von Pasternack und Solschenyzin waren. Ein großer Roman, der tief unter die Haut geht und eben keine Fiktion ist.

Anna Funder: "Alles, was ich bin"

Datum:


Kennziffer:
April 2014


NF 286
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(Gebunden)
428 Seiten
19,99 €
.
Rezension lesen Das Schicksal der echten Dora Fabian, Mechthild Wurm und anderer Emigranten aus Nazi-Deutschland wird hier fiktiv aber vor realem Hintergrund erzählt. Auf beklemmende Weise authenstisch wird dieser stilvolle Roman durch die Stimmen der halb fiktiven Ruth Becker und des echten Ernst Toller (aus dessen Memoiren) als Ich-Erzähler.

Marilyn Yalom: "Wie die Franzosen die Liebe erfanden"

Datum:


Kennziffer:
April 2014


NF 285
Graf Verlag, Berlin
(Gebunden)
443 Seiten, div. Abb.
22,99 €
.
Rezension lesen Eine vergnügliche Liebeskunde aus Sicht einer Literaturwissenschaftlerin.

Leander Haußmann: "BUH"

Datum:


Kennziffer:
März 2014


NF 284
Kiepenheuer & Witsch, Köln
(Gebunden)
272 Seiten
18,99 €
.
Rezension lesen Der Regisseur und Theatermann erzählt sehr unterhaltsam von seinem realen lebenslangen Kampf gegen die Langeweile.

Jennifer Teege: "Amon"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2014


NF 283
Rowohlt Verlag, Reinbek
(Gebunden)
272 Seiten, div. Abb.
19,95 €
.
Rezension lesen "Mein Großvater hätte mich erschossen" lautete der Untertitel und dieser Großvater war der KZ-Sadist Amon Göth.

Erik Larson: "Tiergarten - In the Garden of Beasts"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2014


NF 282
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg
(Gebunden)
512 Seiten
24,99 €
.
Rezension lesen Der Untertitel verrät, um was es geht: "Ein amerikanischer Botschafter in Nazi-Deutschland." Ein spannender authentischer Blick aus der Perspektive des Ausländers.

Torsten Körner: "Die Familie Willy Brandt"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2013


NF 281
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(Gebunden)
510 Seiten, div. Abb.
22,99 €
.
Rezension lesen Zum 100. Geburtstag des charismatischen Politikers eine besondere Art der Biographie. Nicht im klassischen Sinne, dafür in einer besonders interessanten Herangehensweise. Familienmitglieder und Freunde äußerten sich teils sehr offen und zeigen den Friedensnobelpreisträger mit manch überraschenden Nuancen.

Günter Krenn: "Romy & Alain"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2013


NF 280
Aufbau Verlag, Berlin
(Gebunden)
312 Seiten, div. Abb.
19,99 €
.
Rezension lesen Keine sensationellen Neuigkeiten, aber ein spannender Blick hinter die Kulissen dieser Liebesgeschichte.

Gottfried Helnwein: "Malen heißt sich wehren"

Datum:


Kennziffer:
November 2013


NF 279
Edition Braus, Berlin
(Broschur, Großformat)
192 Seiten, 55 Abb.
24,95 €
.
Rezension lesen "Gottfried Helnwein im Gespräch mit Oliver Spiecker" lautet der Untertitel und in diesem gänzlich unprätentiösen Interview samt einigen seiner spektakulärsten Bildern und Installationen gibt einer der provokantesten und wohl auch wichtigsten Künstler der Gegenwart interessante Einblicke in sein jetzt 65-jähriges Leben.

Paul Auster: "Winterjournal"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2013


NF 278
Rowohlt Verlag, Reinbek
(Gebunden)
256 Seiten
19,95 €
.
Rezension lesen Der großer Romancier diesmal mit einer sehr persönlichen autobiographischen Rückschau.

Ernst Horst: "Die Nackten & die Tobenden"

Datum:


Kennziffer:
September 2013


NF 277
Karl Blessing Verlag, München
(Gebunden)
319 Seiten, div. Abb.
22,99 €
.
Rezension lesen Die BRD und der FKK-Kult - eine aus heutiger Sicht wirklich kauzige Geschichte.

Francisco Goldman: "Sag ihren Namen"

Datum:


Kennziffer:
August 2013


NF 276
Rowohlt Verlag, Reinbek
(Gebunden)
460 Seiten
22,95 €
.
Rezension lesen Ein nachdenklich machendes Erinnerungsbuch an die junge Frau des Autors, ebeneso anspruchsvoll wie dezent.

Andreas Pröve: "Abenteuer Mekong"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2013


NF 275
Malik Verlag, München
(Gebunden)
302 Seiten, div. Abb.
22,99 €
.
Rezension lesen Der Untertitel verrät, welche Reise der Rollstuhlfahrer unternahm: "5700 Kilometer von Vietnam bis ins Hochland von Tibet".

Jeanette Winterson: "Warum glücklich und nicht einfach nur normal?"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2013


NF 274
Hanser Verlag, Berlin
(Gebunden)
251 Seiten
18,90 €
.
Rezension lesen Eine autobiographische Geschichte über das Leben mit einer herzlosen Adoptivmutter, die Flucht vor ihr und der Gegenentwurf.

George Cypriano Bühler: "Kampf den Piraten"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2013


NF 273
Econ Verlag, Berlin
(Klappenbroschur)
281 Seiten, div. Abb.
18 €
.
Rezension lesen Schnörkelloser Eigenbericht eines deutschen "Operators", der mit Sicherheitsteams Frachtschiffe durch piratenverseuchte Meere geleitet. Spannende Einblicke in eine Grauzone, über die die Nachrichten kaum berichten und die doch so wichtig für den Welthandel ist.

Bill O'Reilly: "Killing Kennedy"

Datum:


Kennziffer:
April 2013


NF 272
Droemer Verlag, München
(Gebunden)
400 Seiten, div. Abb.
19,99 €
.
Rezension lesen 50 Jahre Kennedy-Mord und dann ein solches Machwerk - anders kann man dieses Buch eines Top-Journalisten nicht bewerten. Das ist reißerisch im Boulevard-Stil geschrieben und basiert dabei fast ausschließlich auf dem großenteils widerlegten Warren-Report. Fazit: ein solches Buch hat JFK nicht verdient.

David Wagner: "Leben"

Datum:


Kennziffer:
März 2013


NF 271
Rowohlt Verlag, Reinbek
(Gebunden)
285 Seiten
19,95 €
.
Rezension lesen Der Roman Eines, der eine Lebertransplantation benötigt, um zu überleben, und wie er sie durchlebt. Das ebenso Beklemmende wie Faszinierende daran ist, dass der Erfolgsautor über seinen eigenen Fall schreibt. Ein ungewöhnliches Stück Literatur, das zu Recht für den Buchpreis der Leipziger Buchmesse 2013 nominiert wurde.

James Ellroy: "Der Hilliker-Fluch"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2013


NF 270
Ullstein Verlag, Berlin
(Gebunden)
254 Seiten
19,99 €
.
Rezension lesen Kein Roman, denn der legendäre Krimi-Autor blickt auf sein eigenes, oft genug unerfreuliches Leben zurück.

Robert Gernhardt: "Hinter der Kurve"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2013


NF 269
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(Gebunden)
300 Seiten, div. Abb.
19,99 €
.
Rezension lesen "Reisen 1978-2005" lautet der Subtitel und um derartige Berichte aus den legendären Brunnenheften geht es hier.

Heidemanns/Harbusch: "Affäre Wulff"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2012


NF 268
Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin
(Gebunden)
336 Seiten
19,95 €
.
Rezension lesen Sie deckten die Machenschaften des Kurzzeitpräsidenten auf - hier beschreiben sie diese Arbeit aber auch weitere Recherchen.

Hunter Davies (Hrsg.): "The John Lennon Letters"

Datum:


Kennziffer:
November 2012


NF 267
Piper Verlag, Mün chen
(Gebunden)
414 Seiten, div. Abb.
39,99 €
.
Rezension lesen Eine sehr private Sammlung, von einem Kenner und Vertrauten zusammengetragen. Viel Biographisches offenbart sich hier und es gibt auch eine Menge Überraschendes von dem ebenso intellektuellen wie emotionalen Künstler. Eine Augenweide sind zudem unzählige Zeichnungen auf den vielen Faksimiles.

Gianluigi Nuzzi: "Seine Heiligkeit"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2012


NF 266
Piper Verlag, Mün chen
(Gebunden)
415 Seiten
19,90 €
.
Rezension lesen Der Journalist legt die geheimen Papiere offen, wegen deren Verrat der Papstdiener soeben veruteilt wurde.

Angelika Overath: "Fließendes Land"

Datum:


Kennziffer:
September 2012


NF 265
Luchterhand Literaturverlag, Mün chen
(Klappenbroschur)
191 Seiten
16,99 €
.
Rezension lesen Die Stilistin schreibt von Jugenderinnerungen und Reisen.

Virginia Woolf: "Augenblicke des Daseins"

Datum:


Kennziffer:
August 2012


NF 264
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(Hardcover)
253 Seiten
26 €
.
Rezension lesen Autobiographische Skizzen von 1907 bis 1941 sind diese edlen Fundstücke im Rahmen der großen Werkausgabe.

Stefan Merrill Block: "Aufziehendes Gewitter"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2012


NF 263
Piper Verlag, München
(Hardcover)
376 Seiten
19,99 €
.
Rezension lesen Es ist ein Roman, doch nicht wirklich fiktiv, denn der Autor erzählt hier die tatsächlichen Geschehnisse um seinen Großvater, der durch widrige Umstände in eine Privatklinik hinein- aber nicht wieder herauskam. Und es geht außer um eine tragische Liebesgeschichte auch um die immer aktueller werdenden Probleme von Demenz und Alzheimer.

Thomas Birr: "On se left you see se Siegessäule"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2012


NF 262
Manhattan Verlag, München
(Hardcover)
303 Seiten
16,99 €
.
Rezension lesen Wenn ein Kabarettist zum "Stadtbilderklärer" wird und von seinen 'Erlebnissen erzählt, ist respektloses Amüsement angesagt.

Katharina Rappmund: "Wenn alle Dämme brechen"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2012


NF 261
Pendo Verlag, München
(Klappenbroschur)
285 Seiten
14,99 €
.
Rezension lesen Eine Frauenärztin plaudert "aus dem Nähkästchen": mitten aus dem Leben, selbstironisch und doch ernstzunehmend.

Wibke Bruhns: "Nachrichtenzeit"

Datum:


Kennziffer:
April 2012


NF 260
Droemer Verlag, München
(Hardcover)
422 Seiten, div. Abb.
22,99 €
.
Rezension lesen Sie schrieb Fernsehgeschichte als "heute"-Moderatorin, sie war Spitzenjournalistin beim "stern" und sie war ganz nah dabei, als den 70er Jahren in Bonn spannende Geschichte geschrieben wurde. Offen redet sie auch über die angebliche Affäre mit Willy Brandt, doch auch sonst gibt es fesselnde Einblicke in bewegte Zeiten.

John Wilcock: "Die Autobiografie und das Sexleben des Andy Warhol"

Datum:


Kennziffer:
April 2012


NF 259
Hannibal Verlag, Innsbruck
(Hardcover, Mittelformat)
256 Seiten, div. Abb.
39,99 €
.
Rezension lesen Aus einem Taschenbuch von 1971 und vielen bisher unveröffentlichten Fotos hat Christopher Trela einen faszinierenden Ausflug in die Frühzeit des Ausnahmekünstlers gemacht.

Catharina Rust: "Das Mädchen vom Amazonas"

Datum:


Kennziffer:
März 2012


NF 258
Knaus Verlag, München
(Hardcover)
349 Seiten, div. Abb.
19,99 €
.
Rezension lesen Der Untertitel sagt es: "Meine Kindheit bei den Aparai-Wajana-Indianern".

Zoé Shephard: "Wer sich zuerst bewegt hat verloren"

Datum:


Kennziffer:
März 2012


NF 257
Pendo Verlag, München
(Klappenbroschur)
315 Seiten
16,99 €
.
Rezension lesen Erfahrungsbericht einer französischen Beamtin mit besten Absichten und ihren Mühen, den Tagen einen Sinn zu geben: Realsatire.

Mark Seal: "Der Mann, der Rockefeller war"

Datum:


Kennziffer:
Febuar 2012


NF 256
btb Verlag, München
(Klappenbroschur)
447 Seiten, div. Abb.
14,99 €
.
Rezension lesen Er kam als junger Schnösel aus einem bayerischen Kaff und wurde einer der cleversten Hochstapler der USA - hochspannend, aber ohne Happyend.

Gerhard Jelinek: "Affären, die die Welt bewegten"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2012


NF 255
Ecowin Verlag, Salzburg
(Hardcover)
278 Seiten
19,95 €
.
Rezension lesen Viele der anschaulich geschilderten Fälle bewegten nicht nur die Öffentlichkeit sondern veränderten tatsächlich auch die Geschichte.

Zora del Buono: "Hundert Tage Amerika"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2012


NF 254
marebuchverlag, Hamburg
(Hardcover)
256 Seiten
19,90 €
.
Rezension lesen Eine kritische Entdeckungsreise entlang der Ostküste.

Annie Proulx: "Ein Haus ind er Wildnis"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2011


NF 253
Luchterhand Literaturverlag, München
(Hardcover)
284 Seiten
21,99 €
.
Rezension lesen Die grpße Erzählerin berichtet vom Bau ihres Traumhauses im menschenleeren Wyoming.

Bernard Cornwell: "Das Fort"

Datum:


Kennziffer:
November 2011


NF 252
Wunderlich Verlag, Reinbek
(Hardcover)
603 Seiten
24,95 €
.
Rezension lesen Offiziell ein Roman, tatsächlich aber eine Art Kriegstagebuch aus dem amerikanischen Unabhängigkeistkrieg, die sich mit akribischer Genauigkeit einer unglaublichen Niederlage widmet.

Joyce Carol Oates: "Meine Zeit der Trauer"

Datum:


Kennziffer:
November 2011


NF 251
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(Hardcover)
495 Seiten
24,95 €
.
Rezension lesen Eine der ganz großen Autorinnen schildert ihre Trauerzeit nach dem plötzlichen Tod des jahrzehntelangen Partners mit allen Qualitäten ihres Schaffens.

Francoise Sagan: "Ich glaube, ich liebe niemanden mehr"

Datum:


Kennziffer:
November 2011


NF 250
Aufbau Verlag,. Berlin
(Hardcover)
88 Seiten, ill.
14,99 €
.
Rezension lesen Lange vergessen, nun endlich eine Neuauflage dieser kleinen Pretiose.

Mario Vargas Llosa: "Der Traum des Kelten"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2011


NF 249
Suhrkamp Verlag, Berlin
(Hardcover)
447 Seiten
24,90 €
.
Rezension lesen Der Literaturnobelpreisträger setzt einem längst vergessenen Moralisten ein Denkmal, der einst mit einigem Erfolg die barbarischen Exzesse des Kolonialismus anprangerte, dann aber als naiver Idealist für seine irische Heimat mit höchst fragwürdigen Aktivitäten ins Abseits geriet und am Galgen endete.

Rafik Schami: "Die Frau, die ihren Mann auf dem Flohmarkt verkaufte"

Datum:


Kennziffer:
September 2011


NF 248
Carl Hanser Verlag, München
(Hardcover)
170 Seiten
17,90 €
.
Rezension lesen "Oder wie ich zum Erzähler wurde" lautete der Untertitel und genau davon berichtet dieses Buch.

Eva Lohmann: "Acht Wochen verrückt"

Datum:


Kennziffer:
August 2011


NF 247
Piper Verlag, München
(Hardcover)
195 Seiten
16,95 €
.
Rezension lesen Viel Autobiographisches ist in diese spannende Schilderung einer Zeit in der "Klapse" eingeflossen.

Laurent Seksik: "Vorgefühl der nahen Nacht"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2011


NF 246
Karl Blessing Verlag, München
(Hardcover)
239 Seiten
18,95 €
.
Rezension lesen Romanhaft und einfühlsam wird das wahre Ende des berühmten Schriftstellers Stefan Zweig hier dargestellt.

Ingrid Thurnher: "Auf den Spuren des Udo Proksch"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2011


NF 245
Ecowin Verlag, Salzburg
(Hardcover)
328 Seiten, div. Abb.
23,90 €
.
Rezension lesen Neues über den schmuddeligen Napoleon, der ganz Österreich verführte und schließlich als Verbrecher im Knast endete? Ja, denn das verschollene Proksch-Archiv wurde endlich gefunden und die Top-Journalistin durfte es auswerten. Dank der Sammelwut des Allroundgenies eröffnet es neue Einsichten in sein romanhaft verrücktes Leben - außer zum düsteren Schlusskapitel.

Willie Daly: "Hochzeit nicht ausgeschlossen"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2011


NF 244
Knaur Verlag, München
(Hardcover)
272 Seiten
16,99 €
.
Rezension lesen Die wahren Geschichten eines irischen Hochzeiutsanbahners - eine warmherzige Lektüre.

Achill & Aaron Moser: "Über die Alpen nach Italien"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2011


NF 243
Hoffmann und Campe Verlag, Hamburg
(Hardcover)
280 Seiten, div. Abb.
20 €
.
Rezension lesen Vater und Sohn auf den Spuren Heinrich Heines: eine besondere Erfahrung

Merle Hilbk: "Tschernobyl Baby"

Datum:


Kennziffer:
April 2011


NF 242
Eichborn Verlag, Frankfurt
(Hardcover)
276 Seiten, div. Abb.
17,95 €
.
Rezension lesen Im Vorfeld des 25. Jahrestages der sowjetischen Atomkatastrophe geschrieben, hat diese mehrmonatige intensive Reportage der russlanderfahrenen Journalistin durch Fukushima eine erschreckende Aktualität erfahren. Und insbesondere wer immer noch an den Folgen zweifelt, wenn das sogenannte Restrisiko zur Realität wird, der sollte dieses Buch unbedingt lesen.

Meir Shalev: "Meine russische Großmutter und ihr..."

Datum:


Kennziffer:
April 2011


NF 241
Diogenes Verlag, Zürich
(Hardcover)
282 Seiten
20,90 €
.
Rezension lesen Hier erzählt der Enkel eine wahre tragikomische Geschichte aus den Anfängen des jungen Staates Israel.

Matthias Kliem (Hrsg.): "Das Herrhausen-Attentat in Bad Homburg - Zeitzeugen berichten"

Datum:


Kennziffer:
März 2011


NF 240
Societäts-Verlag, Frankfurt
(Hardcover)
125 Seiten, div. Abb.
12,80 €
.
Rezension lesen Zeitzeugen berichten hier von jenem RAF-Anschlag auf den Bank-Chef im November 1989.

Massimo Ciancimino: "Don Vito"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2011


NF 239
Piper Verlag, München
(Hardcover)
365 Seiten, div. Abb.
19,95 €
.
Rezension lesen Der Untertitel verrät, worum es geht: "Mein Vater, der Pate von Palermo".

Florence Aubenas: "Putze"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2011


NF 238
Pendo Verlag, München
(Klappenbroschur)
251 Seiten
14,95 €
.
Rezension lesen Spannender Selbstversuch einer bekannten Journalistin in Wallraff-Manier, um die Realität einer Arbeitssuche ohne Qualifikation auszuloten. Aufwühlend und vor allem auch deutschen Politikern dringend zur Lektüre zu empfehlen.

Ian Buruma: "Die drei Leben der Ri Koran"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2011


NF 237
Carl Hanser Verlag, München
(Hardcover)
398 Seiten
24,90 €
.
Rezension lesen Es gab diese Frau wirklich und zur Zeit der janapischen Expansion war sie zeitweise sogar ein Star. Entlang ihrer drei großen Lebensphasen rankt sich zugleich ein Porträt Japans im letzten Jahrhundert.

Justus Pfaue: "Ein Paradies für alle"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2010


NF 236
Marion von Schröder Verlag, Berlin
(Hardcover)
440 Seiten
19,95 €
.
Rezension lesen Romanhaft wird hier die bewegende Geschichte des jüdischen Kaufhauskönigs Wertheim erzählt.

Mario Vargas-Llosa: "Das Paradies ist anderswo"

Datum:


Kennziffer:
November 2010


NF 235
Suhrkamp Verlag, Berlin
(Hardcover)
493 Seiten
24,90 €
.
Rezension lesen Dieses Buch ist sowohl ein Non-Fiktion-Roman wie auch eine Doppelbiographie zu Flora Tristan und ihrem Enkel Paul Gauguin im Porträt einer bewegten Epoche - es ist das zweitjüngste derzeit auf Deutsch erschienene Werk des diesjährigen Literatur-Nobelpreisträgers.

Erich Schaake: "Bordeaux, mon amour"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2010


NF 234
List Verlag, Berlin
(Hardcover)
237 Seiten, div. Abb.
19,95 €
.
Rezension lesen Lange blieb dem deutschen Marinefeldwebel die Ehre vorenthalten, 1944 die französische Hafenstadt vor einem Sprengungsinferno gerettet zu haben. Spannende Aufbereitung der damaligen Vorgänge.

Peter Wawerzinek: "Rabenliebe"

Datum:


Kennziffer:
September 2010


NF 233
Galiani Verlag, Berlin
(Hardcover)
429 Seiten
19,95 €
.
Rezension lesen Er nennt es einen Roman, dabei erzählt er aus seinem eigenen Leben in der "Totenkälte der abwesenden Mutter". Es geht zutiefst unter die Haut, wie ein Mensch mit zwei Jahren dem Schicksal überlssen und dennoch unentrinnbar von der Muttersehnsucht gepeinigt wird. Diese Odyssee und ihr Ende glänzen gleichwohl mit spröder Prosa auf hohem Niveau.

Ilse Eliza Zellermayer: "Prinzessinnensuite"

Datum:


Kennziffer:
August 2010


NF 232
Aufbau-Verlag, Berlin
(Hardcover)
231 Seiten, div. Abb.
19,90 €
.
Rezension lesen Ein Schatz von Anekdoten mit leichter Hand aus dem Leben der Hotelerbin und Opern-Impresaria erzählt.

Dörte Schipper: "Den Tagen mehr Leben geben"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2010


NF 231
Bastei Lübbe Verlag, Köln
(Hardcover)
253 Seiten
19,99 €
.
Rezension lesen "Über Ruprecht Schmicdt, den Koch, und seine Gäste" lautet der Untertitel und dieser Sternekoch verwöhnt seit Jahren Gäste eines Hospizes in Hamburg - statt Schickeria also Menschen, denen er ihre letzten Tage und Wochen mit kulinarischen Genüssen versüßt. Eine bewegende Dokumentation und eine Werbung für den Hospizgedanken.

Marcel Mathiot: "Die erotischen Abenteuer des Monsieur Mathiot"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2010


NF 230
Pendo Verlag, München
(Hardcover)
351 Seiten
19,95 €
.
Rezension lesen Schon das fasziniert an diesem einzigartigen Buch: der Bericht eines Liebeslebens als Herr von 90 beruht auf den echten Tagebüchern des Autors. Das hat entgegen dem reißerischen Titel Niveau und Geist und fesselt mit ungeheurer Lebensbejahung aber auch den vielen Erinnerungen an frühere Zeiten.

Mark Twain: "Post aus Hawaii"

Datum:


Kennziffer:
April 2010


NF 229
marebuchverlag, Hamburg
(Hardcover)
367 Seiten
24 €
.
Rezension lesen Pünktlich zum 100. Todestag am 21. April liegt dieser Band mit den hinreißenden Reiseberichten von Samuel Langhorne Clemens - so sein bürgerlicher Name - erstmals auf Deutsch vor und beweist, dass der Begründer der amerikanischen Literatur weit mehr als nur ein genialer Jugendbuchautor war. Eine leuchtende Sprache mit viel bissigem Humor.war sein Markenzeichen und die Zeitlosigkeit seiner Texte unterstreicht seine Größe.

Siri Hustvedt: "Die zitternde Frau"

Datum:


Kennziffer:
März 2010


NF 228
Rowohlt Verlag, Reinbek
(Hardcover)
236 Seiten
18,95 €
.
Rezension lesen Die berühmte Autorin erlebte Zitteranfälle bei öffentlichen Auftritten und begann über die medizinischen Gründe nachzuforschen - eine brillante Analyse mit sich selbst im Mittelpunkt.

Otfried Preußler: "Ich bin ein Geschichtenerzähler"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2010


NF 227
Thienemann Verlag, Stuttgart
(Hardcover)
267 Seiten, div. Abb.
19,90 €
.
Rezension lesen Er schuf eine Vielzahl höchst beliebter Kinderbücher. Hier erfährt man manches aus seinem Leben und über seine Arbeitsweise.

Armin Rohde: "Größenwahn und Lampenfieber"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2010


NF 226
Rowohlt Verlag, Reinbek
(Klappenbroschur)
256 Seiten, div. Abb.
12 €
.
Rezension lesen "Die Wahrheit über Schauspieler" lautet der Untertitel und selten hat man so interessante Einblicke über deren Leben bekommen, wie in diesem ebenso unterhaltsamen wie autobiografisch gefärbten Bericht.

Chris Howland: "Yes, Sir!"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2009


NF 225
Kindler Verlag, Reinbek
(Klappenbroschur)
316 Seiten
16,90 €
.
Rezension lesen "Mister Pumpernickel" erzählt aus Jahrzehnten als erster deutscher Schallplattenjockey und was da sonst noch alles war.

Hanns-Josef Ortheil: "Die Erfindung des Lebens"

Datum:


Kennziffer:
November 2009


NF 224
Luchterhand Literaturverlag, München
(Hardcover)
591 Seiten
24,95 €
.
Rezension lesen Der neue Roman eines unserer großartigsten Stilisten, diesmal aber ein sehr autobiografischer.

Sybille Bedford: "Rückkehr nach Sanary"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2009


NF 223
SchirmerGraf Verlag, München
(Hardcover)
478 Seiten
22,80 €
.
Rezension lesen Ein edler autobiografischer Roman, nun endlich in einer angemessenen Übersetzung.

Ina Weisse: "Die Töchter der Weber"

Datum:


Kennziffer:
September 2009


NF 222
Goldmann Verlag, München
(Hardcover)
333 Seiten, div. Abb.
19,95 €
.
Rezension lesen Deutsche Industrielle im erst russischen, dann polnischen Lodz und ihr bewegtes Schicksal unter den Zeitläuften - es waren Vorfahren der Autorin.

Zvi Yanai: "In Liebe, dein Sandro"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2009


NF 221
Krüger Verlag, Frankfurt
(Hardcover)
365 Seiten, div. Abb.
19,95 €
.
Rezension lesen Der Untertitel verrät, worum es geht: "Briefe an meinen verschollenen Bruder". Der Autor hat aus der Suche nach seinem Bruder, von dem er nur durch Briefe und einige Fotos weiß, einen autobiografischen Roman gemacht, der tief unter die Haut geht. Die jüdische Mutter und der ungarische Vater lebten als unkonventionelles Künstlerpaar in Italien, dennoch bleibt ungewiss, wieso das eine von vier Kindern in den 30er Jahren zu einer Pflegemutter abgegeben wurde.

Günter Schabowski: "Wir haben fast alles falsch gemacht"

Datum:


Kennziffer:
Juni 2009


NF 220
Econ Verlag, Berlin
(Hardcover)
281 Seiten
19,90 €
.
Rezension lesen Der Mann, der am 9. November 1989 die gestammelte Erklärung über die sofortige Öffnung der DDR-Grenzen bekanntgab, berichtet schonungslos offen über den Weg dahin, übt aber auch harte Selbstkritik.

Diablo Cody: "Nackt"

Datum:


Kennziffer:
Mai 2009


NF 219
Gustav Kiepenheuer Verlag, Berlin
(Broschur)
273 Seiten
16,95 €
.
Rezension lesen Die erfolgreiche junge Drehbuchautorin schreibt hier mit viel "Schnauze" unverblümt über ihre Nacktzeit.

Carla Del Ponte: "Im Namen der Anklage"

Datum:


Kennziffer:
April 2009


NF 218
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(Hardcover)
518 Seiten
22,95 €
.
Rezension lesen Die aufschlussreichen Memoiren einer Frau, die so manchen Mörder im Staatsamt oder mit hohem militärischem Rang das Fürchten lehrte in ihren Jahren als Chefanklägerin am Internationalen Gerichtshof der UNO in Den Haag. Unerbittlich ficht sie eine scharfe Klinge und geißelt auch jene staatlichen Kräfte, die ihr immer wieder bei der Strafverfolgung in die Quere kamen oder diese behinderten.

Sean Connery: "Mein Schottland, mein Leben"

Datum:


Kennziffer:
April 2009


NF 217
Ullstein Verlag, Berlin
(Hardcover)
496 Seiten, div. Abb.
24,90 €
.
Rezension lesen Nur wenig Autobiografisches vom Ur-007, aber eine wunderbare Liebeserklärung an seine schottische Heimat.

Annie Leibovitz: "At Work"

Datum:


Kennziffer:
März 2009


NF 216
Schirmer/Mosel Verlag, München
(Hardcover, Mittelformat)
240 Seiten, über 200 Abb.
46 €
.
Rezension lesen Die große Fotokünstlerin erzählt von ihrer Karriere, von Begegnungen mit illsutren Stars und wie inige ihrer Kultaufnahmen entstanden. Aufschlussreich und sehr interessant.

Johannes Sachslehner: "Der Tod ist ein Meister aus Wien"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2009


NF 215
Styria Verlag, Wien
(Hardcover)
400 Seiten, div. Abb.
24,95 €
.
Rezension lesen "Leben und Taten des Amon Leopold Göth" lautete der Untertitel und jener war das unfassbare Scheusal, das das aus "Schindlers Liste" bekannte KZ Plaszow mit gnadenlosem Zynismus regierte.

Klaus Hillenbrand: "Nicht mit uns"

Datum:


Kennziffer:
Januar 2009


NF 214
Jüdischer Verlag/Suhrkamp, Frankfurt
(Hardcover)
252 Seiten, div. Abb.
19,80 €
.
Rezension lesen Die fantastische aber wahre Geschichte eines jüdischen Liebespaares, das die Nazi-Zeit samt Kleinkindern illegal in Berlin übersteht.

Daniel Schwartz: "Schnee in Samarkand"

Datum:


Kennziffer:
Dezember 2008


NF 213
Eichborn Verlag, Berlin
(Hardcover)
992 Seiten, div. Abb.
49,95 €
.
Rezension lesen Ein einzigartiges Buch des Wissens hat der renommierte Fotograf nach jahrelangen Reisen durch jene Länder Zentralasiens verfasst, die gegenwärtig und wohl auch zukündtig das Weltgeschehen auf das Intensivste prägen. In seinem prallen quasi-enzyklopädischen Werk aus acht Jahren Schreib- und Forschungsarbeit nimmt er den Leser mit auf eine erstaunliche Reise, denn die geschieht sowohl räumlich wie zeitlich und eröffnet immer wieder verblüffende Erkenntnisse.

Friedrich Orter: "Himmelfahrten. Höllentrips"

Datum:


Kennziffer:
November 2008


NF 212
Ecowin Verlag, Salzburg
(Hardcover)
188 Seiten
23,60 €
.
Rezension lesen Der österreichische Journalist ist einer der Besten seiner Zunft und berichtet vor allem von dort, wo es "flimmert".

Dave Eggers: "Weit gegangen"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2008


NF 211
Kiepenheuer & Witsch Verlag, Köln
(Hardcover)
765 Seiten
24,95 €
.
Rezension lesen Der Untertitel sagt es: "Das Leben des Valentino Achak Deng", denn dieser ebenso aufwühlende wie bezaubernde Roman beruht auf dem authentischen Lebensbericht eines der als "Lost Boys" unter unsäglichen Bedingungen aus dem vom Bürgerkrieg geschundenen Süd-Sudan vertriebenen Jungen. Dass Gewalt und Gemeinheit jedoch überall sind, muss er auch im amerikanischen Refugium erfahren.

Steven Galloway: "Der Cellist von Sarajewo"

Datum:


Kennziffer:
Oktober 2008


NF 210
Luchterhand Literaturverlag, München
(Hardcover)
239 Seiten
19,95 €
.
Rezension lesen Es gab diesen Widerstandskämpfer der ungewöhnlichen Art wirklich und diese bewegende Geschichte ist sehr authentisch um ihn herum aufgebaut.

Isabell Allende: "Das Siegel der Tage"

Datum:


Kennziffer:
September 2008


NF 209
Suhrkamp Verlag, Frankfurt
(Hardcover)
413 Seiten
19,80 €
.
Rezension lesen Das wunderbar fabulierte Familientableau setzt quasi den autobiografischen Roman "Paula" fort.

Sybille Bedford: "Am liebsten nach Süden"

Datum:


Kennziffer:
August 2008


NF 208
SchirmerGraf Verlag, München
(Hardcover)
219 Seiten
17,80 €
.
Rezension lesen Erlesene Reiseberichte der großen Stilistin aus ihrer Zeit, als sie für "Vogue" und "Esquire" arbeitete.

Philip Reichardt: "Auf einmal war er nicht mehr da"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2008


NF 207
Luchterhand Literaturverlag, München
(Hardcover)
254 Seiten
19,95 €
.
Rezension lesen Der fesselnde Tatsachenbericht eines Sohnes, der nach dem plötzlichen Tod des Vaters auf eine Spurensuche nach dessen Lebenswirklichkeit geht.

Urban Priol: "Hirn ist aus"

Datum:


Kennziffer:
Juli 2008


NF 206
Karl Blessing Verlag, München
(Hardcover)
272 Seiten
19,95 €
.
Rezension lesen Eine herzerfrischend freche Sammlung teils bekannter, teils vielleicht fast vergessener Satirekracher des Top-Kabarettisten.

May Chidiac: "Ich werde nicht schweigen!"

Datum:


Kennziffer:
Februar 2008


NF 203
Blanvalet Verlag, München
(Hardcover)
256 Seiten
16,95 €
.
Rezension lesen Unerschrockenheit ist eine der herausragenden Tugenden der libanesischen Fernsehjournalistin und irgendwann hatte sie den pro-syrischen Kräften im Lande offenbar zu heftig auf die Füße getreten, so dass sie sie zum Schweigen bringen wollten. Wie durch ein Wunder überlebt sie die Autobombe, zwar schwer verletzt, doch schließlich so unbeugsam, dass sie exakt zehn Monate danach wieder auf Sendung geht. Dies ist der packende Eigenbericht der mutigen Frau, sehr persönlich und zugleich ein Mahnmal für die Pressefreiheit.

Klaus Bednarz: "Das Kreuz des Nordens"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Dezember 2007
35 Dz.

NF 202
Rowohlt Verlag, Reinbek
(Hardcover)
255 Seiten, div. Abb.
19,90 €
.
Rezension lesen Der renommierte ARD-Korrespondent hat soeben seinen Reisebericht über das ebenso geheimnisvolle wie faszinierende Karelien im Fernsehen vorgestellt. Dies ist das hervorragend aufgemachte Begleitbuch dazu, das mit einer Fülle eindrucksvoller Bilder überzeugt.

Sigrid Damm: "Goethes letzte Reise"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Dezember 2007
61 Dz.

NF 201
Insel Verlag, Frankfurt
(Hardcover)
364 Seiten
19,80 €
.
Rezension lesen Biographisches zum späten Goethe und zugleich ein wunderbares Buch über das Altern und Sterben.

Renate Dorrestein: "Mein Sohn hat ein Sexleben und ich..."

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Dezember 2007
53 Dz.

NF 200
C. Bertelsmann Verlag, München
(Hardcover)
287 Seiten
16,95 €
.
Rezension lesen Romanhaft verblümt reißt die Niederländerin den Vorhang beiseite, der noch immer ein Tabuthema deckt: die Probleme der Frau ab etwa 50.

Georg Schramm: "Lassen Sie es mich so sagen..."

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Dezember 2007
47 Dz.

NF 199
Karl Blessing Verlag, München
(Hardcover)
268 Seiten
19,95 €
.
Rezension lesen Keiner reicht ihm derzeit das Wasser, wenn es bitterböse zubeißendes Kabarett geht.

Nora Ephron: "Der Hals lügt nie"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Dezember 2007
47 Dz.

NF 198
Limes Verlag, München
(Hardcover)
192 Seiten
14,95 €
.
Rezension lesen Entwaffnend offen erzählt die Erfolgsfrau über echte Erfahrungen mit femininen Älterwerden - mit Selbstironie und einer Prise schwarzem Humor.

Joe Boyd: "White Bicycles"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Sept. 2007
51 Dz.

NF 197
Antje Kunstmann Verlag, München
(Hardcover)
349 Seiten, div. Abb.
24,50 €
.
Rezension lesen Ein Insider, der selbst u.a. Pink Floyd zum Durchbruch verhalf, erzählt süffisant und offen über die Hochzeit der Rock- und Popmusik, als sie Mitte der 60er Jahre von London aus die Welt eroberte.

Tilman Spreckelsen: "Gralswunder und Drachentraum"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Sept. 2007
48 Dz.

NF 196
Eichborn Verlag, Frankfurt
(Hardcover im Halbschuber)
324 Seiten, div. Abb.
28,50 €
.
Rezension lesen Der Untertitel sagt es: ein Streifzug durch die Artuswelt. Ein weiteres Edelwerk in der Reihe "Die Andere Bibliothek"

Axel Munthe: "Das Buch von San Michele"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
August 2007
52 Dz.

NF 195
List Verlag, Berlin
(Hardcover)
462 Seiten
18 €
.
Rezension lesen Sonderausgabe eines der größten Bestseller des letzten Jahrhunderts anlässlich des 150. Geburtstags des Autors: immer noch und wieder ein Genuss.

Jason Elliot: "Persien. Gottes vergessener Garten"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Juli 2007
50 Dz.

NF 194
Malik Verlag, München
(Hardcover)
446 Seiten, div. Abb.
24,90 €
.
Rezension lesen Wer nur bestimmten Verlautbarungen über den "Schurkenstaat" Iran lauscht, bekommt garantiert ein wenig realistisches Bild dieses Rieselandes, das als Persien eine der ältesten Kulturnationen ist. Wie einseitig die Propagandabilder sind, belegt der versierte Reiseschriftsteller nach jahrelanger Bereisung in hinreißenden Beschreibungen. Die fanatisch religiöse Herrscherclique allerdings wird trotzdem gar nicht so begeistert sein über diesen Bericht aus der Mitte des Volkes...

Lisa Saint Aubin de Terán: "Deckname Otto"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Juni 2007
54 Dz.

NF 193
Insel Verlag, Frankfurt
(Hardcover)
574 Seiten
22,80 €
.
Rezension lesen Ein Roman oder eine Biographie - beides ist möglich, am wahrscheinlichsten aber eine Mischung aus beidem, denn diesen Otto hat es ja gegeben als wortmächtigen und dennoch immer wieder gescheiterten Revolutionär. Erzählt wird ein wahrlich abenteuerliches Leben voller häufig nicht sehr glücklich ausgehender Geschichten, die bis zur letzten Zeile fesseln.

Frieda Kahlo: "Dir sende ich mein ganzes Herz"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Juni 2007
34 Dz.

NF 192
SchirmerGraf Verlag, München
(Hardcover)
176 Seiten, farbig ill.
12 €
.
Rezension lesen Am 6. Juli wäre sie 100 Jahre alt geworden - dazu als kleine Pretiose die Liebesbriefe der leidenschaftlichen Künstlerin.

Thomas Brussig: "Die Berliner Orgie"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Juni 2007
49 Dz.

NF 191
Piper Verlag, München
(Hardcover)
205 Seiten
16,90 €
.
Rezension lesen Da lässt sich dieser so gewitzte Autor auf Bordelltour schicken und lässt es doch nie "zum Äußersten" kommen - als Reportage ein ziemlicher Käse, als amüsante Sommer-Liegestuhl-Unterhaltungslektüre aber prächtig geeignet.

Joashua Key: "Ich bin ein Deserteur"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Mai 2007
54 Dz.

NF 190
Hoffmann und Campe; Hamburg
(Hardcover)
304 Seiten
18,95 €
.
Rezension lesen Ungebildet, naiv und bibelfest als Bush-treuer Patriot meldete er sich aus Armut zur Army und merkte erst im April 2003, dass alle Zusagen nichts wert waren und er im Irak so brutal desillusioniert wurde, dass er mit Frau und drei kleinen Kindern in den Untergrund und dann ins Exil ging. Welch eine Anklageschrift, dabei ist dies "nur" der Bericht eines einfachen Soldaten aus einigen Monaten Froneinsatz...

Dieter Hildebrandt: "Nie wieder achtzig!"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Mai 2007
45 Dz.

NF 189
Karl Blessing Verlag, München
(Hardcover)
240 Seiten
19,95 €
.
Rezension lesen Am 23. Mai dieses Jahres wurde Deutschlands geschliffenste Zunge 80 Jahre alt - kaum zu fassen, wenn man ihn aktuell erlebt. Über mehr als fünf Jahrzehnte war er vermutlich der beste aller deutschen Kabarettisten, gewiss aber einer der wichtigsten. Hier nun erinnert er sich mit gewohnter Querdenkerei an so manche Großkopfeten, die er über all die Jahre mit seinen Hintersinnigkeiten und Entlarvungen enttarnt oder zumindest geärgert hat.

Sybille Bedford: "Zu Besuch bei Don Otavio"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
April 2007
45 Dz.

NF 188
SchirmerGraf Verlag, München
(Hardcover)
430 Seiten
24,80 €
.
Rezension lesen Ein quasi-autobiografischer Reiseroman der großen Stilistin, der Anfang der 50er Jahre in ein recht unvollkommenes Urlaubsland Mexiko führt.

Dirk Sager: "Berlin - Saigon"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
April 2007
41 Dz.

NF 187
Rowohlt Verlag, Reinbek
(Hardcover)
320 Seiten, div. Abb.
19,90 €
.
Rezension lesen Das Begleitbuch zum ZDF-Vierteiler über die fantastische Reise über 15.000 Kilometer.

Dagobert Lindlau: "Reporter. Eine Art Beruf"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Febrar 2007
48 Dz.

NF 186
Piper Verlag, München
(Hardcover)
365 Seiten, div. Abb.
22,90 €
.
Rezension lesen Er scheute noch nie das offene Wort und entsprechend aufschlussreich und bunt ist diese Nachlese eines großen deutschen Fernseh-Journalisten geraten.

Ingo Petz: "Kuckucksuhren in Baku"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Februar 2007
42 Dz.

NF 185
Droemer Verlag, München
(Hardcover)
253 Seiten, div. Abb.
16,90 €
.
Rezension lesen Man glaubt es kaum: dies ist ein echter Reisebericht aus einem Land, das es wirklich gibt!

Eric Jager: "Auf Ehre und Tod"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Januar 2007
63 Dz.

NF 184
DVA, München
(Hardcover)
271 Seiten
19,90 €
.
Rezension lesen Der Historiker erzählt auf spannende Weise vom letzten Gottesurteil im mittelalterlichen Frankreich, das zwei echte Ritter ausfochten.

Deborah Scroggins: "Die weiße Kriegerin"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Dezember 2006
57 Dz.

NF 183
Aufbau-Verlag, Berlin
(Hardcover)
439 Seiten, div. Abb.
19,90 €
.
Rezension lesen Sie war jung, attraktiv, extravagant, couragiert und ihre Naivität wurde schließlich nicht nur für sie selbst lebensgefährlich: als humanitäre Helferin im Sudan leistete die erst Großes, um dann blindlings durch ihr erratisches Verhalten sogar zur Mitauslöserin barbarischer Kämpfe der Bürgerkriegstruppen untereinander zu werden. Erzählt wird die wahre Geschichte der Emma McCune.

Till Hofmann (Hrsg.): "Verlängert!"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Dezember 2006
53 Dz.

NF 182
Karl Blessing Verlag, München
(Hardcover)
288 Seiten, div. Abb.
24,95 €
.
Rezension lesen Der Untertitel sagt, worum es geht: "50 Jahre Lach- und Schießgesellschaft" - am 12. Dezember feiert das Münchner Kabarett runden Geburtstag.

Sybille Bedford: Treibsand"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
November 2006
56 Dz.

NF 181
SchirmerGraf Verlag, München
(Hardcover)
375 Seiten
22,80 €
.
Rezension lesen Das Erinnerungsbuch einer echten "Edelfeder", die Spannendes zu erzählen hat.

Dennis DiClaudio: "Der kleine Hypochonder"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
November 2006
38 Dz.

NF 180
Deutsche Verlagsanstalt, München
(Hardcover)
208 Seiten, div. Abb.
14,90 €
.
Rezension lesen Ein unverzichtbares Nachschlagewerk für alle eingebildeten Kranken und ihre mitleidenden Angehörigen.

Martin Doerry/Monika Zucht: "Nigendwo und überall zu Haus"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
September 2006
49 Dz.

NF 179
Deutsche Verlagsanstalt, München
(Hardcover, Großformat)
254 Seiten, 60 SW-Abb.
39,90 €
.
Rezension lesen Tiefgehende Interviews mit Holocaust-Überlebenden, gekrönt von beeindruckenden Porträtfotos.

Isabel Coe: "La Dolce Vita"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
September 2006
31 Dz.

NF 178
Limes Verlag, München
(Hardcover)
285 Seiten, div. Abb.
18,95 €
.
Rezension lesen Nein, es geht nicht um ausschweifende Parties, sondern vielmehr um eine Biografie, die durch und durch mit Schokoladen-Geheimnissen zu tun hat. Mit vielen Rezepten...

Zainab Salbi: "Zwischen zwei Welten"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Juli 2006
38 Dz.

NF 177
Hoffmann und Campe , Hamburg
(Hardcover)
349 Seiten
22,00 €
.
Rezension lesen Die Tochter eines Privatpiloten Saddam Husseins erzählt aus erster Hand über das ausschweifende Leben des Despoten, dessen Marotten für seine Umgebung stets lebensbedrohlich waren.

Carl Barks: "Die tollkühnen Abenteuer der Ducks auf hoher See"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Juni 2006
43 Dz.

NF 176
marebuchverlag, Hamburg
(Hardcover, Großformat)
490 Seiten, farbig ill.
39,90 €
.
Rezension lesen Donald und Dagobert Duck samt Anhang in bibliophiler Ausgabe für ewige Fans - Disney-Comics für die Bücherwand in der guten Stube.

Wladimir Kaminer: "Küche totalitär"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
April 2006
33 Dz.

NF 175
Manhattan Verlag, München
(Hardcover)
223 Seiten
18 €
.
Rezension lesen Eine post-sowjetische Arbeitsteilung: der Possenreißer erzählt nichts als die wahrheit und Ehefrau Olga steuert den entsprechenden Speiseplan bei.

Kurt Eichenwald: "Verschwörung der Narren"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Februar 2006
57 Dz.

NF 174
C. Bertelsmann Verlag, München
(Hardcover)
848 Seiten
24,95 €
.
Rezension lesen Ein Non-Fiction-Roman im Sinne des Wortes, denn dieser Wirtschaftsthriller dreht sich um den Enron-Skandal in den USA und die anlaufenden Prozesse werden zeigen, wieviel des hier Zusammengetragenen sich als Tatsache herausstellt.

Antonia Arslan: "Das Haus der Lerchen"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Januar 2006
42 Dz.

NF 173
Page & Turner, München
(Hardcover)
284 Seiten
19,90 €
.
Rezension lesen Ein beklemmender Roman aus den Tagen des türkischen Völkermordes an den Armeniern im Jahr 1915 vor authentischem Hintergrund.

Marlene Dietrich: "Nachtgedanken"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Januar 2006
48 Dz.

NF 172
C. Bertelsmann Verlag, München
(Hardcover)
192 Seiten, div. Abb.
20 €
.
Rezension lesen Was die Diva in den letzten einsamen Jahren raunend zu Papier brachte - Faszinierendes ist dabei.

Sam Shepard: "Rolling Thunder. Unterwegs mit Bob Dylan"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Januar 2006
35 Dz.

NF 171
S. Fischer Verlag, Frankfurt
(Hardcover)
191 Seiten, div. Abb.
19,90 €
.
Rezension lesen Gründlich überarbeitete Fassung des Logbuchs zu Dylans legendärer 75er Tournee.

Rudolf Großkopff: "Unsere 50er Jahre"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Dezember 2005
25 Dz.

NF 170
Eichborn Verlag, Frankfurt
(Hardcover)
256 Seiten, div. Abb.
19,90 €
.
Rezension lesen Aufschlussreiches Begleitbuch zur Fernsehserie.

Gerhard Steiner (Hrsg.): "Till Eulenspiegel"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Dezember 2005
33 Dz.

NF 169
Eulenspiegel Verlag, Berlin
(Hardcover)
192, ill. Seiten
12,90 €
.
Rezension lesen Das Original in deftig-derber Pracht endlich neu aufgelegt.

Bruno Jonas: "Kaum zu glauben - und doch nicht wahr"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Dezember 2005
35 Dz.

NF 168
Karl Blessing, München
(Hardcover)
285 Seiten
18 €
.
Rezension lesen Ein Sprachjongleur redet sich durch allerlei nicht nur religiöse Glaubenslabyrinthe.

Lea Singer: "Das nackte Leben"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Oktober 2005
49 Dz.

NF 167
DVA, München
(Hardcover)
377 Seiten
18,90 €
.
Rezension lesen Biografischer Roman über Constanze Mozart - ihr Leben einmal aus etwas anderem Blickwinkel.

Imogen Edwards-Jones: "Hotel Babylon"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Oktober 2005
31 Dz.

NF 166
Europa Verlag, Hamburg
(Hardcover)
304 Seiten
17,90 €
.
Rezension lesen Kenner bestätigen: diese Hotel-Insidergeschichten sind wirklich nicht übertrieben....

Ayaan Hirsi Ali: "Ich klage an"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Juni 2005
40 Dz.

NF 165
Piper Verlag, München
(Broschur)
213 Seiten
13,90 €
.
Rezension lesen Eine Muslima begehrt mit flammenden Worten gegen den männerbeherrschten unduldsamen Islam auf. (Demnächst auch in türkischer Fassung erhältlich!)

Eva Bude: "Verpisst Euch!"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Juni 2005
32 Dz.

NF 164
Europa Verlag, Hamburg
(Broschur)
362 Seiten
16,90 €
.
Rezension lesen Rabiater Bericht einer echten ehemaligen Punkerin.

Hélène Grimaud: "Wolfssonate"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
Mai 2005
44 Dz.

NF 163
Blanvalet Verlag, München
(Hardcover)
255 Seiten
19,90 €
.
Rezension lesen Autobiographischer Roman einer Künstlerin, für die Musik und Wölfe zum Schicksal geworden sind.

Nedjma: "Die Mandel"

Datum:
Größe:

Kennziffer:
März 2005
50 Dz.

NF 162
Droemer Verlag, München
(Hardcover)
256 Seiten
18 €
.
Rezension lesen Der Untertitel kündigt dies als "Die intime Geschichte einer arabischen Frau" an. Selbst wenn alles nur fiktiv sein sollte, ist es doch eine ebenso erlesen erotische wie weltanschaulich aufwühlende Schilderung von unbekanntem Terrain.

Oliver Lubrich (Hrsg.): "Reisen ins Reich 1933 - 1945"